Fortbildungen online

Wüten - Trotzen - Schreien

ein ganz normaler Arbeitsalltag


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
29.03.-30.03.19

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Wir kennen alle die Situationen, wenn Kinder trotzen, wüten und schreien oder sich auf den Boden werfen und nicht mehr ansprechbar sind.
Die Fortbildung beschäftigt sich mit dem Thema Wut und Stress und deren Bewältigung von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Theorie- und Praxisanteile wechseln sich ab, durch Ihre Praxisbeispiele können Sie diesen Fortbildungstag aktiv mitgestalten.
Inhalte des Seminars:
Wie entsteht Stress und wie verhalten wir uns in Stresssituationen?
Was passiert im Körper eines Kindes und wie gehen Kinder - im Unterschied zum Erwachsenen - mit dem Stress um?
Was passiert, wenn Pädagogen oder Eltern den Stress des Kindes nicht wahrnehmen und nicht reagieren?
Welchen Unterschied gibt es zwischen einem Wut - und einem Jähzornausbruch und wann sind Grenzsetzungen notwendig und sinnvoll?
Im Verlauf des Fortbildungstages werden individuelle und gruppenspezifische Methoden und Handlungsalternativen erarbeitet. Sie sind herzlich eingeladen Situationen aus Ihrem Arbeitsalltag zu schildern.

Ihr Nutzen:
siehe Ziele und Inhalte

Methoden:
siehe Ziele und Inhalte

Stichwörter:
Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen      Erzieherische Hilfen      Konflikt und Deeskalation     

Teilnehmendenkreis:
Erzieher/innen, Lehrer/innen, Mitarbeitende aus Kindertagesstätte und Grundschule und dem Offenen Ganztag

Referentin / Referent:
Daniela Herber, Erwachsenenbildung M.A., Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapie und -supervision, Kinderspieltherapie, Lehrkraft am LWL Berufskolleg Hamm

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
28.02.19

Kosten:
122,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.

Bemerkung:
27,00 EUR Übernachtung ohne Verpflegung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht