Fortbildungen online

Die Kita als Kinderstube der Demokratie


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
12.09.19

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
"Eine demokratische Gesellschaft ist die einzige Gesellschaftsordnung, die gelernt werden muss, alle anderen Gesellschaftsordnungen bekommt man so". (Oskar Negt, Soziologe, geb. 1934).
Je früher wir diese Gesellschaftsordnung erlernen, je früher Kinder also erlernen, sich zu beteiligen und Mitbestimmung zu üben um so mehr wachsen sie zu Persönlichkeiten heran, die demokratische Regeln für ihre eigene Entfaltung, aber auch die der anderen zu schätzen wissen.
Das Einüben von Elementen der Demokratie ist also bedeutsam für die Persönlichkeitsentwicklung, abgesehen davon, dass der Gesetzgeber den pädagogischen MitarbeiterInnen von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe diese Aufgabe auch ausdrücklich auferlegt, wenn er "zur Sicherung der Rechte von Kindern" ... in der Einrichtung geeignete Verfahren der Beteiligung verlangt (KJG, § 45).
Der Workshop bietet Ihnen Informationen zur Umsetzung dieses Bildungsauftrages. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, wie demokratische Erziehung im Kitaalltag gestaltet werden kann, welche Voraussetzungen dafür geschaffen werden müssen, wie Beteiligung der Kinder strukturell verankert werden kann und wie Sie Ihre Lösungen in die Konzeption Ihrer Kita integrieren können.

Ihr Nutzen:
siehe Ziele und Inhalte

Methoden:
siehe Ziele und Inhalte

Stichwörter:
Methoden und Techniken      Erziehung      Bildung     

Teilnehmendenkreis:
Erzieher/innen, Mitarbeitende aus Kindertagesstätten

Referentin / Referent:
Melanie Fehring-Schlatt, Bildungsreferentin frühkindliche Bildung und Autorin, Erzieherin mit Leitungserfahrung, Kunst-Therapeutin, Marte-Meo Practitioner, Castrop-Rauxel

Ort:
LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, Tel.: 02381 893-8504/8505
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
12.08.19
Bitte Schreibmaterial, Fotografiermöglichkeit/Fotohandy für das persönliche Fotoprotokoll mitbringen.

Kosten:
73,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Heinz-Joachim Büker

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nina Keßler, Tel.: 02381 893-8505, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht