Fortbildungen online

Gespräche mit Eltern führen


Datum:
03.06.-04.06.19

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Oftmals erleben Erzieherinnen, dass sie sich für die Arbeit mit den Kindern in den Tageseinrichtungen gut ausgebildet fühlen. Die Elternarbeit und das Führen von Gesprächen mit häufig auch sensiblen Inhalten wird hingegen als ein Teilbereich der Arbeit erlebt, der herausfordert, an die Grenzen führt und in manchen Fällen auch überfordert.

Ziel dieser Fortbildungsveranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Vermittlung von theoretischem Wissen, den gemeinsamen Austausch sowie Selbsterfahrungsübungen und Rollenspiele in diesem Bereich handlungsfähiger zu machen.

Im Rahmen der Fortbildung werden wir uns mit den folgenden Inhalten beschäftigen:

- die Perspektive der Eltern
- die Perspektive der Kinder
- die Perspektive der Erzieherinnen und Erzieher (Auftrag, Grenzen)
- das Konzept des 'Safe Place' in der Elternarbeit
- Ziele von Elternarbeit
- Rahmenbedingungen von Elterngesprächen
- innere Haltung
- Gesprächsregeln und Gesprächstechniken

Methoden:
Die Arbeit erfolgt im Plenum und Kleingruppen unter Einbezug vielfältiger methodischer Impulse statt. Fragen und Fallbeispiele aus der Praxis können gemeinsam bearbeitet werden.

Stichwörter:
Kindertageseinrichtung      Eltern      Gesprächsführung und Kommunikation     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende aus Kita, Familienzentrum, Offenem Ganztag

Referentin / Referent:
Kerstin Bahrfeck-Wichitill, Sprachtherapeutin, Sonderpädagogin, Universität Dortmund

Ort:
Kath. Akademie Schwerte, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte, Tel.: 02304 477-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
22.04.19

Kosten:
150,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
56,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
114,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Dorothee Stieber-Schöll, Tel.: 05733 923-321

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Heidi Jurkewitz, Tel.: 05733 923-312, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht