Fortbildungen online

Jeder Streit ist eine neue Chance

Gewaltfreie Kommunikation in der Schulsozialarbeit


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
02.05.-03.05.19

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Nur keinen Streit? Nicht unbedingt. Weil es in jedem Konflikt um wichtige Bedürfnisse geht, ist ein Streit für die Beteiligten nicht nur eine Gefahr. Er ist auch eine Chance, sich und einander besser zu verstehen und das Leben leichter und schöner zu machen. Das Ziel darf deshalb nicht einfach sein, weniger zu streiten - sondern mit notwendigem Streit nützlicher umzugehen.

Konflikt-Kompetenz ist Selbst- und Sozialkompetenz. Schüler*innen erwerben sie kaum durch Einsicht oder Unterricht, sondern viel mehr durch Erfahrung und Übung. Für Lernanlässe sorgt der Schulalltag zu Genüge. Wenn auftauchende Konflikte genutzt und begleitet werden, finden Schüler/innen allmählich und immer effektiver Wege, die allen Beteiligten dienen und echtes Win-Win ermöglichen, an-statt klein beizugeben oder sich durchzuboxen. Das hat das Potential, das ganze Klima zu verändern.

Diese Fortbildung zeigt, wie Fachkräfte in der Schule durch Mediation, Projekt- und (Schul-)Programmarbeit zu mehr Lebenslust und Friedfertigkeit in der Schule beitragen können. Als Grundlage dient die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Ihr Nutzen:
* Streit und Konflikte als Chance für Beziehung, Begleitung und Entwicklung in der Schule nutzen
* Gewaltfreie Kommunikation als Haltung und Handwerkszeug
* Streitschlichtung/Mediation in der Praxis
* Training/methodische Förderung von Konflikt-Kompetenz bzw. Selbst- und Sozialkompetenz in Projekten
* Anregungen für die Schulentwicklung/das Schulprogramm

Methoden:
Kompakte Inputs, anschauliche Demonstrationen, aktivierende Arbeit in Kleingruppen, eigenes Experimentieren, Reflexion und Diskussion im Plenum.

Stichwörter:
Jugendsozialarbeit      Gesprächsführung und Kommunikation      Beratung und Coaching      Schule und Sozialarbeit      Konflikt und Deeskalation     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte für Schulsozialarbeit, (Beratungs-)Lehrer/innen, Mitarbeitende im Ganztag

Referentin / Referent:
David Kremer, Dipl.-Pädagoge, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
11.04.19

Kosten:
170,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
67,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
109,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
94,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht