Fortbildungen online

Fortbildungsreihe: Grundlagen systemischen Arbeitens

2-teilige Fortbildungsreihe


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
01.04.-03.04.19
Teil 2: 10.07.2019 - 12.07.2019

Arbeitsbereich:
Beratung und Prävention

Ziele / Inhalt:
Wir laden ein zu einem anderen, einem systemischen und ressourcenorientierten Blick auf das einzelne Kind, seine
Eltern und seine Familie. Durch einen hohen Anteil an erfahrungsbezogenem Üben ist der Transfer in die Praxis gewährleistet.
Die Teilnehmenden lernen, nicht mehr nur den Fokus auf das einzelne Kind zu richten, sondern verstärkt auf das "System Familie".
Dabei wird der Notwendigkeit Rechnung getragen, dass pädagogische Fachkräfte mehr und mehr für Eltern, Erziehungsberechtigte und unterschiedliche Helfersysteme auch beratend tätig sind.

Termine und Schwerpunkte:
Einführung in Systemisches Arbeiten
01.04. - 03.04.2019:
- Mehrperspektivität
- Haltung und Wertschätzung
- Systemisches Beratungsverständnis
- Systemische Fragen

Hier stehen die Grundlagen systemischer Sichtweisen und das Wissen um ein systemisches Beratungsverständnis im Mittelpunkt, sowie die Auftragsklärung und die Gestaltung für ein Erstgespräch. Die Teilnehmenden setzen sich mit Grundpositionen und dem Menschenbild in der systemischen Arbeit auseinander. Sie lernen lösungs- und ressourcenorientierte Fragetechniken kennen. Die
Teilnehmenden lernen, mit Systemischer Gesprächsführung die Kooperationsbereitschaft der Klienten/Klientinnen zu erhöhen und ressourcen- und lösungsorientiert auf Ziele hinzuarbeiten.

Einführung in systemische Methoden
10.07. - 12.07.2019:
- Biographisches Arbeiten mit dem eigenen Genogramm
- Skulpturarbeit / Arbeit mit Repräsentanten
- Familienbrett

Die Teilnehmenden können ihre eigene Familienbiographie in Hinblick auf erlebte Muster reflektieren und sich mit eigenen
Wirklichkeitskonstruktionen auseinandersetzen. Durch das Kennenlernen der unterschiedlichen systemischen Methoden werden neue Ressourcen für die kreative Gestaltung des beruflichen Handelns entdeckt.

Ihr Nutzen:
Mit diesem 2-teiligen Fortbildungsangebot werden pädagogische Fachkräfte mit systemischem Arbeiten vertraut gemacht.
Des Weiteren wird die Fähigkeit erworben, Gespräche in einer wertschätzenden Haltung ressourcen- und lösungsorientiert zu
planen, zu gestalten und durchzuführen.

Methoden:
Vorträge, Einzel-, Klein- und Großgruppenarbeit, viele praktische Übungen, Gemeinsames Reflektieren

Stichwörter:
Beratung und Coaching      Familienförderung      Gesprächsführung und Kommunikation      ASD     Kinderschutz     

Teilnehmendenkreis:
Pädagogische Fachkräfte in Kita, OGS, OKJA, ASD, Jugendamt, Schule

Referentin / Referent:
Ines Bollmeyer, Dipl.-Pädagogin, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
18.02.19

Kosten:
200,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
108,50 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
192,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
162,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Bemerkung:
Teilnahmeentgelt gesamt: 400 EUR zzgl. Verpflegung/Unterbringung

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Ines Bollmeyer, Tel.: 05733 923-324

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht