Fortbildungen online

Sucht und Medizin: Risiken für eine Suchtentwicklung im Jugendalter

Ausprobieren - Konsumieren - Abhängig werden?


Datum:
13.11.19

Arbeitsbereich:
Beratung und Prävention

Ziele / Inhalt:
Jugendliche gelten als experimentierfreudig und insbesondere in der Gleichaltrigen-Gruppe als risikobereit. Gleichzeitig ist diese Altersstufe entwicklungsbedingt mit zunehmender Übernahme von Eigenverantwortung und Ablösung vom Elternhaus beschäftigt.
Wie entsteht in dieser Zeit ein missbräuchlicher Konsum bzw. ggf. eine Abhängigkeitserkrankung?
Welche Drogen konsumieren die Jugendlichen heute? Wie wirken diese ­Drogen?
Welche Ursachen bzw. auslösenden Faktoren sind erkennbar?
Welche komorbiden psychiatrischen Störungen sind häufig vorhanden oder
treten im Verlauf auf?
Welche Interventionen in der Prävention und Therapie haben sich als hilfreich erwiesen?
Im Rahmen des Seminars soll weiterhin ein Austausch über die Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dieser Thematik entstehen.

Im Rahmen unserer sozialtherapeutischen Weiterbildung Sucht (Aufbaukurs) ist die Teilnahme verpflichtend. Teilnehmende werden deshalb bevorzugt berücksichtigt.

Ihr Nutzen:
Erlernen von Basiswissen zur Suchtentwicklung im Jugendalter
Kennenlernen neuer medizinischer Erkenntnisse zum Suchtverhalten im Jugendalter
Aktuelle Behandlungs- und Therapieoptionen insbesondere von jugendlichen Konsument/innen

Methoden:
Es werden Vorträge, Lehrgespräche im Plenum und Diskussionen als Arbeitsformen miteinander kombiniert.

Stichwörter:
Psychologie      Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen      Kinder- und Jugendarbeit      Sucht und Drogen      Gesundheit und Medizin     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte der Sucht- und der Jugendhilfe.

Referentin / Referent:
Dr. Moritz Noack, Bereichsleitung und Oberarzt des Schwerpunktbereichs Sucht, LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Bochum / Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann, Ärztlicher Direktor, LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Bochum

Kooperationspartner:
LWL-Universitätsklinikum

Teilnehmendenzahl:
30

Anmeldeschluss:
16.09.19

Kosten:
95,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Barbara Harbecke, Tel.: 0251 591-5508

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Susanne Kübel, Tel.: 0251 591-5383, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht