Fortbildungen online

Rückfallprophylaxe bei Drogenabhängigkeit

Ein Trainingsprogramm


Datum:
03.07.-05.07.19

Arbeitsbereich:
Beratung und Prävention

Ziele / Inhalt:
Rückfallprophylaxe in der Behandlung von drogenabhängigen Menschen muss frühzeitig, systematisch, therapeutisch und psychoedukativ erfolgen und neben Rückfallvorbeugung und Rückfallmanagement das Ziel haben, die Betroffenen zu Experten ihrer eigenen Erkrankung zu machen. In der Fortbildung wird das strukturierte Programm zum Rückfallprophylaxetraining bei Drogenabhängigkeit (RPT) vorgestellt, das von Wilfried Görgen und Hartmut Klos entwickelt und 2009 im Hogrefe-Verlag veröffentlicht wurde. Es wird ein aktueller Überblick zum wissenschaftlich-theoretischen Hintergrund gegeben. Zentrale Fragestellungen und Thesen zum Rückfallgeschehen bei drogenabhängigen Menschen werden aufgegriffen. Die Inhalte des umfassenden Manuals zur praktischen Umsetzung des Trainingsprogramms werden vermittelt. Erfahrungsorientierte Aspekte und methodische Anregungen zur Optimierung der Behandlungspraxis in unterschiedlichen Behandlungskontexten werden vorgestellt und diskutiert.

Ihr Nutzen:
Das Kennenlernen und die Auseinandersetzung mit den wesentlichen Aspekten und Haltungen zum Rückfallgeschehen bei Drogenabhängigen
Am Ende der Fortbildung soll das strukturierte Training zur Rückfallprophylaxe in der Arbeit selbstständig angewendet werden können.

Methoden:
Übungszentrierte, aktivierende Methoden, Einsatz von kreativen Medien (Modelle, Bilder etc.),Feedbackmethoden

Stichwörter:
Gesprächsführung und Kommunikation      Sucht und Drogen      Behandlung und Therapie     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiter/innen aus ambulanter und stationärer Jugend-/Sucht-/Drogenhilfe, der Suchtmedizin und der Psychiatrie und angrenzenden Arbeitsfeldern

Referentin / Referent:
Hartmut Klos, Diplom-Pädagoge; unterschiedliche Arbeitsfelder der Sucht-/Drogenhilfe als Berater und Therapeut; Ausbildung in Integrativer Therapie; klinigscher Einzel-/Gruppentherapeut für Abhängigkeitserkrankungen; Heilkundlicher Psychotherapeut; Supervisior, Drogenhilfe Köln gGmbH, Köln

Kooperationspartner:
Franz Hitze Haus

Ort:
Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster, Tel.: 0251 9818-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
maximal 16 Personen

Anmeldeschluss:
02.05.19

Kosten:
235,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
96,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
240,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer

Bemerkung:
475,00 (inkl. Unterkunft/Verpflegung, Seminarunterlagen,Trainingsbuch :Rückfallprophylaxe)

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Barbara Harbecke, Tel.: 0251 591-5508

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Susanne Kübel, Tel.: 0251 591-5383, E-Mail:

Anlage:
Anlage Rückfallprophylaxe.pdf (Größe: 1.4 MB)


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht