Fortbildungen online

Mädchen im Fokus

"Neue Impulse in der Mädchenarbeit"


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
20.05.-22.05.19

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Es sind bewegte Zeiten für die Mädchenarbeit.
Debatten um Sexismus und Rassismus, feministische Solidarisierungen gegen sexualisierte Gewalt und Kampagnen wie "Not Heidis Girl" (Pink Stinks) zeugen davon, dass Geschlechtergerechtigkeitsthemen wie lange nicht mehr gesellschaftlich wahrgenommen werden.
Parallel dazu werden traditionelle Familienbilder politisch gefordert. Strukturell gerät die geschlechterreflektierende Jungen- und Mädchenarbeit auch finanziell unter (neuen) Legitimationsdruck.

In dieser Fortbildung forschen wir, welche Auswirkungen politische und mediale Diskurse in Social Media auf die konkrete Mädchenarbeit haben.

Ziel ist es, sich mit den genannten spannungsreichen Bedingungen auseinanderzusetzen, eigene Angebote zu schaffen, in der sich unterschiedliche Mädchen angenommen fühlen und Spaß haben, so dass sie spielerisch alternative Rollenbilder ausprobieren, eigene Fähigkeiten und Qualitäten entdecken und ein gesundes Selbstwertgefühl aufbauen können.

Ihr Nutzen:
Gemeinsam werden wir:
- uns theoretisch und praktisch mit politischen und medialen Diskursen auseinandersetzen
- die eigene Position stärken
- Ressourcenorientierung als Prinzip erleben
- gemeinsam Schätze der Mädchenarbeit heben und das Angebot weiter entwickeln

Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Qualifizierungsnachweis durch das LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho und die FUMA Fachstelle für Gender & Diversität NRW ausgestellt

Methoden:
Kurz-Vorträge, Einzel-, Klein- und Großgruppenarbeit, spielerische Übungen

Stichwörter:
Geschlechtersensible Arbeit      Interkulturelle Kompetenz      Inklusion      Kinderschutz      Gesprächsführung und Kommunikation     

Teilnehmendenkreis:
Frauen in pädagogischen Arbeitsfeldern

Referentin / Referent:
Ines Bollmeyer, Dipl.-Pädagogin, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho / Kerstin Schachtsiek, Bildungsreferentin, FUMA e.V. Fachstelle Gender NRW, Essen

Kooperationspartner:
FUMA e.V. Fachstelle Gender NRW

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
14

Anmeldeschluss:
29.04.19

Kosten:
189,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
108,50 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
192,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
162,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Ines Bollmeyer, Tel.: 05733 923-324

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht