Fortbildungen online

Das können wir klären - in Freiwilligendiensten

Einführung in die Mediation und Gewaltfreie Kommunikation


Datum:
21.01.-23.01.19

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Konflikte sind gefährliche Gelegenheiten, in denen es schnell ums "Ganze" geht: um die beteiligten Menschen, und nicht nur um die "Sache". Wer (Aus-)Wege aus der Krise finden will, braucht die Kooperationsbereitschaft aller Konfliktbeteiligten.

Diese Fortbildung zeigt, wie wir als Mediator/inn/en, Vermittler/innen oder Moderator/inn/en mit Konfliktbeteiligten in Kontakt kommen können und wie wir sie zu gegenseitigem Verstehen einladen können. Neben dem Harvard-Modell nutzen wir dafür vor allem die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Inhalte:
- Menschliche (Grund-)Bedürfnisse als Schlüssel zum gegenseitigen Verständnis
- Empathie und akzeptierender Umgang mit Gefühlen
- Erarbeitung von Win-Win-Lösungen zum Vorteil aller Konfliktparteien
- Gesprächsleitfaden und Interventionsmöglichkeiten

Eine Teilnahme lohnt sich besonders, wenn Sie eigene Praxisbeispiele mitbringen und sich darüber mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gleichen Arbeitsfeld austauschen möchten.

Ihr Nutzen:
- Unterscheidung von Positionen und Interessen
- Berücksichtigung der jeweils "Besten Alternative"
- Empathie als radikale Akzeptanz und Allparteilichkeit
- Beobachtungen als Ausgangspunkt für Klärungsprozesse
- Gefühle und Bedürfnisse als Schlüssel zu gegenseitigem Verstehen
- Win-Win-Vereinbarungen zum Nutzen aller Beteiligten
- Phasen eines Konfliktgesprächs: Gesprächs-Leitfaden und Aufgaben von Mediation
- Reflexion der eigenen Haltung und Praxis

Methoden:
Kompakte Inputs, beispielhafte Demonstrationen, Gruppenarbeit

Stichwörter:
Beratung und Coaching      Gesprächsführung und Kommunikation      Konflikt und Deeskalation      Methoden und Techniken      Freiwilligendienste und Ehrenamt     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende in Freiwilligendiensten

Referentin / Referent:
David Kremer, Dipl.-Pädagoge, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
19.12.18

Kosten:
195,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
95,50 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
179,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
149,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Bemerkung:
Anreise zum Mittagessen, Abreise nach dem Mittagessen

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht