Fortbildungen online

Kletterstationen im Baum

Methoden-Modul Erlebnispädagogik


Datum:
07.10.-09.10.19

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Kletterstationen im Baum eignen sich hervorragend, um zu Grenzerfahrungen einzuladen. Sie können echte Höhepunkte im Gruppenprozess werden. Der beste Ort dafür ist zu Hause, auf dem Gelände der eigenen Einrichtung.

Weil temporäre hohe Seilelemente mit etwas Übung zügig, selbst und sicher aufgebaut werden können, können sie (im Gegensatz zu einem Hochseilgarten-Besuch) ganz gezielt und genau dann eingesetzt werden, wenn sie sich gerade besonders lohnen - ohne Ortswechsel und (Anreise-)Zeitverlust.

Diese Fortbildung ist eine Einführung in den Bau hoher Seilelemente. Sie vermittelt den sicheren Aufbau ausgewählter Top-Rope-gesicherter Kletterelemente (Kisten-Klettern, Baum-Klettern, Prusik-Station, Klettergriffe...) im einzelnen, freistehenden Baum. Dabei bleibt der Fokus darauf gerichtet, wie solche Elemente erlebnispädagogisch wirksam eingesetzt werden können.

Nur für Teilnehmende mit Kletter-Erfahrung (z. B. DAV Top-Rope-Schein, Fortbildung "Klettern und Sichern" o. ä.).

Ihr Nutzen:
- ERCA-Standards und weitere Regelungen für Kletteraktivitäten
- Materialkunde und Ausrüstung
- Sicherheit und Risikoanalyse, Rechtsfragen und Versicherung
- Baumbeurteilung und -Nutzung (Naturschutz, Eigentümerrechte)
- Knotenkunde, Sicherungstechnik
- Ankerpunkte im Baum einrichten
- Aufstiegstechniken
- Einbau diverser Aktionselemente
- Erlebnispädagogische Begleitung und Spielformen

Methoden:
Kompakte Inputs, anschauliche Demonstrationen, aktivierende Kleingruppen-Arbeit, eigenes Experimentieren, Reflexion und Diskussion im Plenum

Stichwörter:
Schule und Sozialarbeit      Erzieherische Hilfen      Kinder- und Jugendarbeit      Erlebnis und Natur      Bewegung und Körper     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende in Jugendhilfe und Schule

Referentin / Referent:
Henning Böhmer, Dipl.-Sozialpädagoge, Ropes Course Trainer, Kompetenzzentrum Erlebnispädagogik und Jugendarbeit (KEJ e.V.), Hannover

Kooperationspartner:
Kompetenzzentrum Erlebnispädagogik und Jugendarbeit (KEJ e.V.), Hannover

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
12

Anmeldeschluss:
16.09.19

Kosten:
345,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
108,50 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
192,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
162,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht