Fortbildungen online

Zertifikatskurs: Zertifizierungs-Module Erlebnispädagogik

in Kooperation mit der Saxion University of Applied Sciences


Datum:
24.10.-26.10.19
Grundlagen-Modul: 24.-26.10.2019, Aufbau-Modul: 09.-11.12.2019, Abschluss-Modul:22.-24.06.2020(3 Tage)

Arbeitsbereich:
Kinder- und Jugendförderung

Ziele / Inhalt:
Die Zertifizierung begleitet Mitarbeitende in Jugendhilfe und Schule dabei
- das in den Methoden-Modulen erworbene Fachwissen zu einer erlebnispädagogischen Fach- und Handlungskompetenz weiterzuentwickeln,
- ein eigenes professionelles Selbstverständnis als Erlebnispädagogin/Erlebnispädagoge zu gewinnen und
- Erlebnispädagogik konzeptionell im eigenen Arbeitsfeld zu etablieren und zu verantworten.

Ziel der Zertifizierung ist es, komplexe erlebnispädagogische Angebote in eigener Verantwortung planen, durchführen und für nachhaltige Lernprozesse nutzen zu können.

Die Zertifizierung findet in einer festen Gruppe statt. Sie beginnt mit dem Grundlagen- und Aufbau-Modul. Darauf folgt die Praxisphase im Frühjahr, die aus einem eigenständig durchgeführten Projekt im eigenen Arbeitsbereich sowie einer zweitägigen Hospitation besteht. Beim Abschluss-Modul vor den Sommerferien werden die Ergebnisse der Praxisphase präsentiert und die Lernerfahrungen gemeinsam auf die Ausbildungsziele hin reflektiert. Die Teilnahme an allen Modulen ist verbindlich.

Die Module werden durch ein Referenten-Team der Saxion University und des LWL-Bildungszentrums geleitet. Erfolgreiche Absolvent/inn/en mit pädagogischer Ausbildung werden als "Erlebnispädagogin/Erlebnispädagogen (LWL/Saxion University)" zertifiziert.

Aktuelle Infos unter http://https://www.zk-ep.de

Ihr Nutzen:
- Selbst- und Sozialkompetenz wirksam fördern - mit aktivierenden Methoden, in achtsamen Abenteuern, mit viel Spaß
- erlebnispädagogische Lernszenarien und Projekte erfolgreich planen
- erlebnispädagogische Haltung und Professionalität gewinnen
- Qualifikation nachweisen - durch ein Hochschul-Zertifikat

Methoden:
Kompakte Inputs, anschauliche Demonstrationen, aktivierende Arbeit in Kleingruppen, eigenes Experimentieren, Diskussion und Reflexion im Plenum

Stichwörter:
Erlebnis und Natur      Erzieherische Hilfen      Bewegung und Körper      Kinder- und Jugendarbeit      Schule und Sozialarbeit     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende in Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule

Referentin / Referent:
Martin Adler, Bachelor of Social Work, Kommunikationswissenschaftler (M.A.), Saxion University of Applied Sciences, Enschede, NL / David Kremer, Dipl.-Pädagoge, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Kooperationspartner:
Saxion University of Applied Sciences (Enschede, NL)

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
24

Anmeldeschluss:
12.09.19
Bitte mit Anmeldung alle Methoden-Module angeben, die bereits belegt wurden bzw. noch belegt werden sollen

Kosten:
855,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
325,50 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
577,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
487,50 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Martin Adler, Tel.: +31 (0)88019-1262 / David Kremer, Tel.: 05733 923-327

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Nicole Wehage, Tel.: 05733 923-314, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht