Fortbildungen online

Fortbildungsreihe: Präventions- und Bildungslandschaften erfolgreich gestalten

Ein Qualifizierungskurs für Fachkräfte, die systemübergreifende Netzwerke koordinieren


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
20.03.-22.03.19
Block I: s.o; Block II: 03.07. - 05.07.2019; Block III: 06.11. - 08.11.2019

Arbeitsbereich:
Politik, Leitung, Planung, Recht

Ziele / Inhalt:
Die erfolgreiche Förderung eines gelingenden Aufwachsens von Kindern hängt davon ab, dass die verantwortlichen Akteure aus den verschiedenen Handlungsfeldern und Systemen kontinuierlich zusammenarbeiten. Die komplexen Lebens- und Problemlagen von Kindern, Jugendlichen und Familien erfordern eine ganzheitliche Betrachtung und sind nur im vernetzten Miteinander zu bearbeiten.
Zentrale Verantwortung kommt den kommunalen Ämtern - insbesondere den Jugendämtern zu. Sie sind im Rahmen ihrer Planungs- und Steuerungsverantwortung gefordert, Präventionsketten und Bildungslandschaften sowohl ämterübergreifend als auch in Abstimmung mit den Trägern vor Ort auf- und auszubauen.
Die Gestaltung solcher Netzwerkstrukturen erfordert eine kommunale Koordination - sie ist "Motor" der Netzwerke und der Entwicklungen innerhalb der Ämter. Da es sich um eine relativ neue Gestaltungsaufgabe handelt, brauchen die Fachkräfte Unterstützung bei der Rollenklärung und erforderliches Wissen für die Netzwerkarbeit.

Ihr Nutzen:
Stärkung der fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen,
Schärfung des eigenen Rollen- und Aufgabenprofils,
Impulse für die Qualitätsentwicklung der Netzwerkarbeit,
Netzwerkarbeit in Sozialräumen und innerhalb der Ämter

Methoden:
Vorträge und Inputs,
Einzel- und (Klein-) Gruppenarbeiten,
fachlicher und kollegialer Austausch unter Koordinationskräften,
Regionalgruppentreffen,
Durchführung einer begleiteten Praxisarbeit

Stichwörter:
Prävention      Konzept- und Qualitätsentwicklung      Frühe Hilfen      Leitung, Führung, Management     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte in kommunalen Ämtern, die für die Koordination von handlungsfeld- und systemübergreifenden Netzwerken verantwortlich sind

Referentin / Referent:
Dr. Silke Karsunky, Dipl.-Pädagogin, LWL-Landesjugendamt Westfalen / Christine Menker, Dipl.-Pädagogin; Sozialmanagerin, LWL-Landesjugendamt Westfalen / Alexander Mavroudis, Dipl.-Pädagoge, LVR-Landesjugendamt Rheinland, Koordinationsstelle Kinderarmut

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland, Koordinationsstelle Kinderarmut

Ort:
Jugendgästehaus Adolph-Kolping, Silberstr. 24 - 26, 44137 Dortmund, Tel.: 0231 1400-74/75
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
15.01.19

Kosten:
450,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
89,10 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
540,30 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer

Bemerkung:
Die Kosten beziehen sich auf den gesamten Qualifizierungskurs.

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Dr. Silke Karsunky, Tel.: 0251 591-3389 / Christine Menker, Tel.: 0251 591-4826 / Alexander Mavroudis, Tel.: 0221 809-6932

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Susanne Kübel, Tel.: 0251 591-5383, E-Mail:

Anlage:
Anlage Ausschreibung Qualifizierungskurs "Präventions- und Bildungslandschaften erfolgreich gestalten " (Größe: 303 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht