Fortbildungen online

Small-t-Traumata

Traumatisierung durch Situationen von Scham und Peinlichkeit


Datum:
07.10.-08.10.19

Arbeitsbereich:
Beratung und Prävention

Ziele / Inhalt:
Situationen von existentieller Peinlichkeit oder Scham verletzen zutiefst in den Bedürfnissen nach Schutz, Anerkennung, Zugehörigkeit und Integrität. Scham ist das Alarmsignal, das eines dieser Bedürfnisse verletzt ist. Sie löst Abwehrmechanismen von Flucht, Kampf, Aggression und Vermeidung aus, die Jahre und Jahrzehnte unser Leben prägen können.
Anknüpfend an die Differenzierung von Francine Shapiro von Big-T-Traumata und Small-t-Traumata setzt sich die Fortbildung mit Situationen von Peinlichkeit und Scham auseinander, die traumatische Qualität haben, obwohl ihnen die Wucht der Existenzbedrohung fehlt.
Die Fortbildung möchte für diese Situationen sensibilisieren und mit Methoden der klassischen Psychotraumatologie einen Umgang damit erproben.

Methoden:
Vortrag, Methodentraining, Fallarbeit

Stichwörter:
Trauma     

Teilnehmendenkreis:
Absolvent/inn/en einer Weiterbildungskurricula Psychotraumatologie

Referentin / Referent:
Sabine Haupt-Scherer, Pfarrerin der Ev. Kirche von Westfalen, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
16.09.19

Kosten:
100,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
67,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
109,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
94,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Sabine Haupt-Scherer, Tel.: 05733 923-624

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Martina Rohlfing, Tel.: 05733 923-310, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht