Fortbildungen online

Fortbildungsreihe: Ich glaub, ich bin im falschen Film!

Traumapädagogik in der Jungenarbeit


Datum:
21.03.-22.03.19
Teil 2: 26./27.6.19 (kann auch einzeln gebucht werden)

Arbeitsbereich:
Erziehungshilfe und ASD

Ziele / Inhalt:
In der Arbeit mit Jungen stoßen Fachkräfte immer wieder auf Verhaltensweisen, die irritieren. Sie haben dann das Gefühl, sie seien im "falschen Film". Möglicherweise ist das ein Hinweis darauf, dass die Jungen, mit denen sie zu tun haben, in einem falschen, weil alten Film sind - in früheren Belastungserfahrungen. Sie reagieren nicht auf die aktuelle Situation, sondern "aus ihrem Erfahrungs- und Belastungsrucksack". Wir sprechen in diesen Fällen von Trauma. Ein Trauma ist eine überfordernde, existenzbedrohliche Belastungserfahrung, die im Gehirn wie eine schreibgeschützte Datei isoliert abgespeichert ist und sich so immer wieder im Alltag meldet. Dadurch kommt es zu Beeinträchtigungen in Wahrnehmung, Orientierung, Impuls- und Affektkontrolle und in der Selbststeuerung.
Die Fortbildung vermittelt Theorie zur Psychotraumatologie, Traumapädagogik und Bindungsentwicklung unter traumatischen Bedingungen. Sie gibt Einblick in traumapädagogische Interventionen und bietet Raum für Fallarbeit aus der Praxis.

Ihr Nutzen:
Die Fortbildung vermittelt Theorie zur Psychotraumatologie, Traumapädagogik und Bindungsentwicklung unter traumatischen Bedingungen. Sie gibt Einblick in traumapädagogische Interventionen und bietet Raum für Fallarbeit aus der Praxis

Methoden:
Vortrag und Diskussion, Methodentraining, Fallarbeit, methodische Elemente für die Jungenarbeit

Stichwörter:
Trauma     

Teilnehmendenkreis:
Fachkräfte aus der Jungenarbeit

Referentin / Referent:
Dirk Achterwinter, Dipl.-Pädagoge, Bielefeld / Sabine Haupt-Scherer, Pfarrerin der Ev. Kirche von Westfalen, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Kooperationspartner:
LAG Jungenarbeit

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
16

Anmeldeschluss:
04.03.19

Kosten:
150,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
67,00 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
109,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer
94,00 EUR Verpflegung und Übernachtung Doppelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Sabine Haupt-Scherer, Tel.: 05733 923-624

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Martina Rohlfing, Tel.: 05733 923-310, E-Mail:

Anlage:
Anlage 2019_03 Ich glaub ich bin im falschen Film.pdf (Größe: 373 KB)


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht