Fortbildungen online

Netzwerkkoordination Frühe Hilfen erfolgreich gestalten

Ein Einführungsseminar


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
13.02.-15.02.19

Arbeitsbereich:
Politik, Leitung, Planung, Recht

Ziele / Inhalt:
Mit dem flächendeckenden Ausbau der Frühen Hilfen stehen die Jugendämter vor der Herausforderung, die Angebote gemeinsam mit Trägern und relevanten Akteuren bedarfsorientiert weiterzuentwickeln. Dies soll in Netzwerken erfolgen. Die operative Umsetzung obliegt in der Regel den Netzwerkkoordinierenden Frühe Hilfen in den Jugendämtern. Sie sind der "Motor" für die Frühen Hilfen vor Ort.
Bei der Netzwerkkoordination handelt es sich um ein recht neues Tätigkeitsfeld. Gefordert sind vielfältige Erfahrungen und Kompetenzen, wie z.B. Erfahrungswissen bezogen auf die Strukturen und Angebote Früher Hilfen, Wissen über Funktionen und Gelingensbedingungen von Netzwerken, Planungskompetenzen u.v.m.
Netzwerkkoordination ist "learning by doing". Gleichzeitig gilt es, die Fachkräfte durch berufsbegleitende Qualifizierungsangebote bestmöglich zu unterstützen. Diesen Bedarf greift das Seminar auf. Es unterstützt die Teilnehmenden, Aufgaben und Rolle der Netzwerkkoordination praxisnah zu klären.

Ihr Nutzen:
Stärkung der fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen,
Schärfung des eigenen Rollen- und Aufgabenprofils,
Impulse für die Qualitätsentwicklung der Netzwerkarbeit vor Ort

Methoden:
Vorträge und Inputs,
Einzel- und (Klein-) Gruppenarbeiten,
fachlicher und kollegialer Austausch unter Koordinationskräften

Stichwörter:
Konzept- und Qualitätsentwicklung      Frühe Hilfen      Prävention      Leitung, Führung, Management     

Teilnehmendenkreis:
Netzwerkkoordinierende Frühe Hilfen in Nordrhein-Westfalen, die diesen Aufgabenbereich neu übernommen haben

Referentin / Referent:
Annette Berger, Dipl.-Sozialarbeiterin, LVR-Landesjugendamt Rheinland, Köln / Dr. Hildegard Pamme, Politikwissenschaftlerin M.A., Dipl.-Verwaltungswirtin, LWL-Landesjugendamt Westfalen / Dr. Silke Karsunky, Dipl.-Pädagogin, LWL-Landesjugendamt Westfalen

Kooperationspartner:
LVR-Landesjugendamt Rheinland / Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW

Ort:
Hotel Neuhaus, Agnes-Neuhaus-Straße 5, 44135 Dortmund, 0231/557026510
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
03.12.18

Kosten:
93,00 EUR Teilnahmeentgelt zzgl.
122,70 EUR Verpflegung ohne Übernachtung
316,70 EUR Verpflegung und Übernachtung Einzelzimmer

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Annette Berger, Tel.: 0221 809-6268 / Dr. Silke Karsunky, Tel.: 0251 591-3389

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Susanne Kübel, Tel.: 0251 591-5383, E-Mail:

Anlage:
Anlage Ausschreibung Einführungsseminar "Netzwerkkoordination Frühe Hilfen erfolgreich gestalten" (Größe: 308 KB)



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht