Fortbildungen online

Zertifikatskurs: Freude, Formen, Fantasie

Den Spagat bewältigen: U3, Integration, Altersmischung, Migration und andere Herausforderungen


Datum:
voraussichtlich Sommer/Herbst 2019

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Der U3-Ausbau hat in den letzten Jahren die Kita-Landschaft verändert. Die Einrichtungen haben sich zunehmend auch auf Kinder im Krippenalter eingestellt. Doch die neuen Herausforderungen zeigen sich längst: Wie können Kinder mit immer unterschiedlicheren Voraussetzungen auf ihrem Bildungsweg begleitet und individuell gefördert werden? Wie kann der Spagat gelingen zwischen den "Kleinen", den "Mittleren" und den "Großen"? Zwischen Kindern mit und ohne Behinderung? Zwischen Kindern aus unterschiedlichsten Familienstrukturen? Und nicht zuletzt: Wie können sich Kitas auf Familien mit Migrationsgeschichte oder sogar Fluchterfahrung einstellen? Was bedeutet der Begriff Inklusion für den Praxisalltag in der Kita?

Der Zertifikatskurs baut auf Erkenntnissen der Gehirnforschung und der Entwicklungspsychologie auf und wird neben den theoretischen Grundlagen auch Raum für Reflexion und Praxisimpulse bieten. Freude, Formen und Fantasie sind wichtige Aspekte einer Pädagogik der Vielfalt.

Freude steht für die Neugierde, mit der Kinder die Welt kennenlernen. Sie steht zudem für einen wichtigen Motor des Lernens.

Sich in der Welt zurechtzufinden, das bedeutet, sich ihren Formen und Strukturen anzunähern. Die Formen stehen aber auch für die Formen des Miteinanders und die Praxisimpulse, die den pädagogischen Alltag bereichern sollen.

Fantasie und Kreativität sind bedeutende Voraussetzungen, um mit den Anforderungen der Zukunft zurechtzukommen. Die kindliche Fantasie ist also eine wichtige Ressource, die es zu erkennen und zu fördern gilt.

Die Themen im Einzelnen: Gehirnforschung und Entwicklungstheorie, Bildungsgrundsätze, Bildungsdokumentation, Bindung und Gestaltung von Übergängen, Altersmischung und Raumkonzepte, Kindern Orientierung bieten, Bewegung und Spiel, Inklusion und Bildung, Partizipation, Pflege und Ernährung.

Kursanforderungen: Zwischen den Modulen gibt es kleine Reflexionsaufgaben, die dem Praxistransfer dienen. Der Zertifikatskurs endet mit einem Kolloquium.

Die Anmeldung ist nur für den gesamten Kurs möglich.

Stichwörter:
Inklusion      Kleinkinder (U3)      Erziehung      Kindertageseinrichtung      Bildung     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeitende in Kita und Familienzentrum

Referentin / Referent:
Renate Ernst, Dipl.-Sozialpädagogin, Aachen / Katrin Betz, Dipl.-Pädagogin, Rheinbach / Stefanie Verfürden, Kinderkrankenschwester, Präventionsassistentin, Kalkar / Cornelia Lippegaus, Dipl.-Heilpädagogin, Traumafachberaterin (ZPTN), Minden / Michael Isack, Dipl.-Heilpädagoge, Leiter Kinderheim an der alten Eiche, Meckenheim

Ort:
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho, Tel.: 05733 923-0
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Leitung / Auskunft zu Inhalten:
Helmut Bieler-Wendt, Tel.: 05733 923-623

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Heidi Jurkewitz, Tel.: 05733 923-312, E-Mail:


Online anmelden

Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht