Fortbildungen online

Weniger Aufwand - mehr Effekt

Qualitätsentwicklung in der Kindertagespflege


Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Datum:
25.09.18
zweiter Teil: 27.11.2018

Veranstaltungsnummer:
18-34-30-08

Arbeitsbereich:
Kindertagesbetreuung

Ziele / Inhalt:
Pläne, Strukturen und Konzepte sollen die eigentliche Facharbeit verbessern und erleichtern. Tun sie das nicht, müssen sie überdacht, ausgewechselt oder verändert werden.
Ein Konzept sollte eine gute Qualitätsentwicklung in der Kindertagespflege unterstützen und die dafür erforderliche Arbeit erleichtern.
Am ersten Fortbildungstag sollen vorhandene und noch nicht vorhandene Vorgehensweisen in den Fachberatungsstellen für die Kindertagespflege der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Blick genommen werden.
Was braucht eine Fachberatungsstelle unbedingt für die fachliche Arbeit und worauf kann man bei Engpässen verzichten? Wie kann eine neue Fachberatungsstelle strukturell und eine bestehende effektiver gestaltet werden?
Der zweite Fortbildungstag dient der Reflexion der erarbeiteten Inhalte und ihrer Auswirkung auf die Praxis. Welche Veränderungen konnten umgesetzt werden? Welche wurden ggf. wieder verworfen? Wie können weitere Schritte aussehen? Zudem werden weitere Methoden und Techniken zur Qualitätsverbesserung vorgestellt und in Gruppenarbeiten erprobt.

Stichwörter:
Beratung und Coaching      Kleinkinder (U3)      Kindertagespflege     

Teilnehmendenkreis:
Mitarbeiter/innen bei Jugendämtern, freien Trägern und Vereinen mit dem Auftrag der Beratung und Vermittlung von Kindertagespflegepersonen

Referentin / Referent:
Dr. Jutta Hinke-Ruhnau, Fachberaterin für frühkindliche Bildung, Konz

Kooperationspartner:
---

Ort:
LWL-Landeshaus, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, 48147 Münster
Karte und Routenplaner

Teilnehmendenzahl:
20

Anmeldeschluss:
21.08.18

Kosten:
Für den gesamten Kurs 150,00 EUR Teilnahmeentgelt inkl. Verpflegung

Auskunft zu Anmeldung und Organisation:
Christiane Löcke, Tel.: 0251 591-4559, E-Mail:



Keine Anmeldung mehr möglich.



Drucken

Fehler melden

zurück zur Übersicht