Autoren nach Alphabet
/ Z /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hans Zippert

Geboren am 16. März 1957 in Bielefeld. 1990-1995 ist er Chefredakteur der Satirezeitschrift Titanic, deren Mitherausgeber er mittlerweile ist. Seit 1999 schreibt er für die Welt täglich die satirische Kolumne Zippert zappt. Er schreibt darüber hinaus 1995-1998 für das FAZ Magazin, Tomorrow, Cinema und das SZ Magazin. Er publiziert Kinderbücher und satirische Bücher; auch seine Kolumne Zippert zappt ist in Buchform erschienen. Sein Kinderbuch So wird man Löwe, das inzwischen schon zwei Fortsetzungen hat, ist seit 2006 als erstes Buch von Hans Zippert auch als Hörbuch zu bekommen.

Selbständige Veröffentlichungen: Genschman: ein deutsches Superheldenschicksal. Berlin: Elefanten Press 1990. – Ein Bier geht um die Welt. Der illustrierte Kinderbuchklassiker. Berlin: Elefanten-Press 1995. – So wird man Löwe. Zürich: Kein & Aber 2005. – Weihnachtsmänner frisst man nicht. Zürich: Kein & Aber 2006. – Das Weltwissen der 48jährigen. München: Sanssouci 2006. – Die 55 beliebtesten Krankheiten der Deutschen. Im Selbstversuch getestet. Berlin: Edition Tiamat 2008. – Die Tellerwächter oder wer das Wetter wirklich macht. München: Sanssouci 2008. – Wenn Tiere verreisen. Neuauflage. Zürich: Kein & Aber 2008. (Erstaufl. 2003) – Was macht dieser Zippert eigentlich den ganzen Tag? Aus dem Leben eines bekennenden Kolumnisten, Berlin: Ed. Tiamat 2009 – Löwe in Love. Zürich: Kein & Aber 2009. – Deutschland retten. Fit für die nächste Krise. München: Sanssouci im Carl Hanser Verlag 2010. – Warum Regenwürmer nicht zuhören und Eichhörnchen schlecht einparken: Zipperts Tierleben. Stuttgart: Kosmos 2010. – Aus dem Leben eines plötzlichen Herztoten: Tagebuch eines Tagebuchschreibers. Berlin: Bittermann 2011.

Unselbständige Veröffentlichungen: Günther Butkus [Hg.]: Rätselhaftes Bielefeld: die Verschwörung. Bielefeld: Pendragon 2010. – Vorwort in: Hörrohr klar zum Gefecht! Die frühen Radiocomics aus Dr. Seltsams Sonntags-Sortiment von Peter Knorr und Robert Gernhardt. [Audiobook]. Ingolstadt: hr media 2010.

Herausgaben: Genschman war Engholms Lutscher bei Thomas Gottschalk. Die besten Titanic-Satiren aus sieben Jahren. 1988 – 1994. Berlin: Elefanten-Press 1995. – Walter Moers' Kleines Arschloch, „Der Film“: Mahlzeit. Frankfurt am Main: Eichborn-Verlag 1997. – Das dicke Buch Titanic: Das Beste aus 20 Jahren. Endgültige Satire für Deutschland. Berlin: Elefanten-Press 1999. – Titanic: Das Erstbeste aus 30 Jahren. Das endgültige Satirebuch. 4. Auflage. Berlin: Rowohlt 2009. – Seit 2006: Titanic. Das endgültige Satiremagazin. Berlin: Titanic-Verlag.

Tonträger: So wird man Löwe. Berlin: Kein & Aber 2006. – Deutschland retten: Fit für die nächste Krise. Berlin: Argon Verlag 2010.

Auszeichnungen:

2007 Henri-Nannen-Preis für die Kolumne Zippert zappt