Autoren nach Alphabet
/ P /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Rudolf Pörtner

Geboren am 30. April 1912 in Bad Oeynhausen als Sohn eines Kaufmanns. Besuch des Realgymnasiums in Bielefeld. Von 1931 bis 1938 Studium (Geschichte, Altertumswissenschaft, Germanistik, Volkswirtschaft, Soziologie) in Marburg, Berlin und Leipzig. 1933/34 Redakteur in Bad Oeynhausen. Von 1938 bis 1945 Journalist bei einem Zeitungsdienst in Berlin. Mehrere Jahre lang war er Kolumnist der Bielefelder Zeitung. 1947 bis 1958 Redakteur beim Deutschen Zeitungsdienst in Herford, später in Bonn und Bad Godesberg.. Er lebte bis zu seinem Tod im September 2001 in Bonn.

Auszeichnungen: Ceram-Preis des Rhein. Landesmuseums (1974) – Bundesverdienstkreuz (1985) – Verdienstorden des Landes NRW (1990).

Selbständige Veröffentlichungen: Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit. Städte und Stätten deutscher Frühgeschichte. Düsseldorf: Econ 1959, [1974], [1977], 1984; Berlin: Dt. Buchgemeinschaft 1961; Gütersloh: Signum [1962]; Stuttgart: Dt. Bücherbund [1966]; München, Zürich: Droemer Knaur 1967, 1973, 1974, 1975, 1977, 1978, 1979; Gütersloh: Bertelsmann [1969]; Stuttgart: Europ. Buch- und Phonoklub [1969]; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft [1980]; Rastatt: Moewig 1980, 1986; Gütersloh: Prisma 1987; Bindlach: Gondrom 1993 – Bevor die Römer kamen. Städte und Stätten deutscher Urgeschichte. Düsseldorf: Econ 1961, 1977; Stuttgart: Dt. Bücherbund [1963]; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1964; München: Droemer Knaur 1964, 1973, 1975, 1976, 1978, 1979; Gütersloh: Bertelsmann [1970]; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft [1977]; [Rastatt:] Moewig 1982, 1986; Gütersloh: Prisma 1987; Augsburg: Weltbild 1996 – Die Erben Roms. Städte und Stätten des deutschen Früh-Mittelalters. Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1966; München: Droemer Knaur 1967; Stuttgart: Dt. Bücherbund [1968]; Gütersloh: Bertelsmann [1970]; München: Droemer Knaur 1974, 1975, 1977; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft [1977]; Düsseldorf: Econ 1977; Rastatt: Moewig 1981, 1986; Gütersloh: Prisma 1987 – Das Römerreich der Deutschen. Städte und Stätten des deutschen Mittelalters. Düsseldorf: Econ 1967, 1977; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1969; München: Droemer Knaur 1970, 1975, 1979; Stuttgart: Dt. Bücherbund [1977]; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft [1978]; Rastatt: Moewig 1985; Gütersloh: Prisma 1987 – Die Wikinger-Saga. Düsseldorf, Wien: Econ 1971 (2 Aufl.), 1987; Gütersloh: Bertelsmann [1973]; München, Zürich: Droemer Knaur 1974, 1975, 1976, 1977, 1978; Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1975; Essen: Magnus [1981]; Rastatt: Moewig 1985 – Das moderne Sachbuch. Erfahrungen, Fakten, Forderungen. Düsseldorf: Econ 1974 [Vortrag] – Operation Heiliges Grab. Legende und Wirklichkeit der Kreuzzüge (1095-1187). Düsseldorf: Econ 1977; Stuttgart: Dt. Bücherbund [1979]; München: Droemer Knaur 1980; Ristisõjad (1095-1187). Legendid ja tõelisus. Tallinn: Kupar 1997 – Alte Kulturen ans Licht gebracht. Neue Erkenntnisse der modernen Archäologie. München: Heyne 1978, 1981 – Rudolf Pörtner über Gustav Lübbe. Zum 25jährigen Verlegerjubiläum am 14. April 1978. Bergisch Gladbach: Lübbe 1978 – Oskar von Miller. Der Münchner, der das Deutsche Museum „erfand“. Düsseldorf: Econ 1987 – Danach war Europa ganz anders. Zwölf historische Kurzbiographien. 1981 [Mitverf.].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Dt. Akad. für Sprache und Dichtung. Jb. Heidelberg 1968: Das Sachbuch in der Literatur – sowie in zahlr. Anth., Ztg. und Zeitschr.

Herausgabe: Alte Kulturen ans Licht gebracht. Neue Erkenntnisse der modernen Archäologie. Düsseldorf: Econ 1975, 1980; Stuttgart: Europ. Bildungsgemeinschaft [1976], 1981; Frankfurt/M.: Büchergilde Gutenberg 1981; Frankfurt/M.: Ullstein 1982; Herrsching: Pawlak 1989 [mit N. Navies] – Die großen Abenteuer der Archäologie. 10 Bde. Salzburg 1981 [mit H.G. Niemeyer] – Das Schatzhaus der deutschen Geschichte. Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg. Unser Kulturerbe in Bildern und Beispielen. Vorw. von W. Scheel. Düsseldorf: Econ 1982; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft [1983]; München: Droemer Knaur [1984]; Herrsching: Pawlak 1989 – Mein Elternhaus. Ein deutsches Familienalbum. Düsseldorf: Econ 1985, 1993, 1994, 1995; München: dtv 1986, 1987 (3 Aufl.), 1988, [1989], 1990 – Sternstunden der Technik. Forscher und Erfinder verändern die Welt. Düsseldorf: Econ 1986; Gütersloh: Bertelsmann [1987]; Bergisch Gladbach: Lübbe 1989 – Vergangene Welten. Faszinierende Funde. Abenteuer und Geheimnisse der Archäologie. Stuttgart 1986 – Kindheit im Kaiserreich. Erinnerungen an vergangene Zeiten. Düsseldorf: Econ 1987; München: dtv 1989, [1990]; Augsburg: Bechtermünz 1998 – Kinderjahre der Bundesrepublik. Von der Trümmerzeit zum Wirtschaftswunder. Düsseldorf: Econ 1989; München: dtv 1992 – Alltag in der Weimarer Republik. Erinnerungen an eine unruhige Zeit. Düsseldorf: Econ 1990; München: dtv 1993 – Mondes disparues, civilisations retrouvées. La grande aventure de l’archéologie. Paris: Sélection du Reader’s Digest 1991 – Heimat in der Fremde. Deutsche aus Rußland erinnern sich. Düsseldorf: Econ 1992 (2 Aufl.) – Weihnachten nach dem Krieg. Erinnerungen an 1945. Ebd. 1995.

Selbständige Veröffentlichungen über Pörtner: Econ-Verlag: Empfang des Econ-Verlages zum 75. Geb. von Rudolf Pörtner [...] 1987. Düsseldorf 1987.

Unselbständige Veröffentlichungen über Pörtner: H. Gsänger: Die Rätsel der Externsteine. Auch Rudolf Pörtners Buch hat zu ihrer Aufklärung nichts beitragen können, in: Die Kommenden, Freiburg/Br., 17, 1963, Nr. 7, S. 13f. – W. Tölle: Zu Besuch bei Rudolf Pörtner, in: Westfalenspiegel 1965, H. 3 [Fotogr.] – W. Gödden: Archäologie für alle. Rudolf Pörtner, einer der bekanntesten deutschen Sachbuchautoren stammte aus Westfalen, in: Westfalenspiegel 52, 2003, H. 2, S. 26.

Sammlungen: 1. StA Bad Oeynhausen: Zeitungsausschnittslg. – 2. Goethe-Inst. Brüssel: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – Oberhauser/Oberhauser, 2. Aufl. 1983 – Lipp. Bibliogr. 1987ff. – Kosch, 3. Aufl., Bd. 12, 1990 – Lit. Porträts NRW 1991 – Dt. Biogr. Enzyklopädie, Bd. 8, 1998 – Dt. Bibliothek.