Autoren nach Alphabet
/ P /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Karl Friedrich (Edler) von Puttlitz

Geboren im Jahre 1777 in Frankfurt a. M. Er war preußischer Regierungsrat in Plock/Neu-Ostpreußen. Ging 1809 nach Wien. War später Regierungsrat in Kleve und 1820 Oberlandesgerichtsrat in Münster. Verstarb dort am 1. Juli 1822.

Pseudonym: Theudobach; Satyrikus.

Selbständige Veröffentlichungen: Zoraide, ein dramatisches Gedicht in fünf Aufzügen. Berlin: Maurer 1807 [Rez.: Morgenbl. 1807, Nr. 147, S. 585-587] –  Ueber Vaterlandsliebe und Verfassungswerth von Theudobach. Berlin 1816 [1815] – Bemerkungen über die Vertheidigung der preußischen Gerichtsverfassung von dem Edlen von Puttlitz. Köln: Du Mont-Schauberg 1818 (UB Bonn, UB/SB Köln) – Ueber Ersparnisse im Justiz-Haushalte des preußischen Staates, mit Gewinn für den Gang der Geschäfte. Ein Fragment. Berlin: Duncker und Humblodt 1821. XII, 150 S. (UB Münster, SB TRier) – Der Rabe. Tragisches Zauberspiel. Frei nach Carlo Goldoni. Münster: Aschendorff 1822. 128 S. (SB/LB Dortmund).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Hermann 1818; St. 54: Poetische Kleinigkeiten; St. 64: Lesefrüchte; St. 66: Die Fackel des Lebens; St. 68: Fingerzeig [Ged.]; St. 70: An die Gegener meiner Schrift "Vertheidigung der preuß. Gerichts Verfasssung" – Puttlitz: Eunomia 1820, H. 1: Zueignung; An meine Leser; Der Streit um den Vorrang; Die dreißigtausend Exemplare [Erz.]; Gedanken-Späne; Ein Räthsel; Adolphs Briefe an Wilhelm [Erz.]; Der Vater am Grab seiner Kinder; Die verklärte Mutter an die trauernde Tochter; An die Geliebte während eines nächtlichen Gewitters usw.; Jg. 1821, H. 2: Des Dichters Morgenfeier; Des Dichters Abendfeier; Der Dattelkern; Ueber die Domkirche zu Münster, und ihre Merkwürdigkeiten usw. – Raßmann: Rhein.-Westf. Musenalmanach 1821: Climene [Romanze]; Claudine [Romanze] – Rousseau: Agrippina 1824 – Allg. Unterhaltungsblätter 1824.

Herausgabe: Eunomia.Quartal-Schrift zur geselligen Unterhaltung. Vom Oberlandesgerichts-Rath [Karl] Edlen von Puttlitz. 2 Hefte. Hamm: Schulz und Wundermann 1820-1821. 167 S., 176 S. [viele eigene Beitr.] (ULB Münster) – Klagelieder und Briefe unberühmter Personen über Gegenstände der Zeit. Redigiert vom bekannten Satyrikus [d.i. von Puttlitz]. Germanien [Hamm] 1817. 164 S. [vermutlich mit eigenen Beitr.] (SB/UB Köln). 

Redaktionstätigkeit: Westfälischer Merkur 1822.

Zeugnisse von Zeitgenossen: erwähnt in Briefen Pfeil Karl Leberecht Immermanns; eine Erwähnung im Briefwechsel Pfeil Annette von Droste-Hülshoffs [an die Schwester, 29.1.1839].

Erwähnungen in: Schücking 1928, S. 35 – Heinemann 1974, S. 117 – Kortländer 1979, S. 292 – Walter 1987 [s. Register].

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 15, 1811; Bd. 19, 1823 –Raßmann, 3. Nachtr. 1824 – Raßmann 1866 –Goedeke, 2. Aufl., Bd. 6, 1898; 3. Aufl., Bd. 11/II, 1953, S. 538 –Dt. Biogr. Archiv, Fiche 987, Sp. 438, Fiche 1024, Sp. 160, Fiche 1265, Sp. 323.