Autoren nach Alphabet
/ N /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Günter Nehm

Geboren am 12. Juni 1926 in Wattenscheid. Diplom-Ingenieur. Er lebte bis zu seinem Tod am 11. Februar 2009 in Recklinghausen.

Selbständige Veröffentlichungen: ... oder ich freß dich und andere Biestereien. Emden: Raith 1975 – Pfusch und fauler Zauber. Essen: Winter 1987 – Reden im Reimen. Fundgrube für Gelegenheitsdichter. Essen: Thales 1991; Marburg: Dt. Blindenstudienanst. 1998 – Gedichte für Kinder. Ebd. 1992 – Aus dem Tagebuch des Dichters. Reim und Prosa. 1993 – Wilhelm Busch im Schüttelreim. Hildesheim: Lax 1995, 1998 – Laura und Leopold liebeten sich lüstern. Essen: little tree Verlag Gerhard Winter1996 – Gedanken und Erkenntnisse des Dichters Reimund Prosa. Bochum: MultiLingua 2003 – Verspektiven. Ausgew. von Robert Gernhardt. Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verlag 2006.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Dt. Bibliothek.

Homepage: www.guenter-nehm.de