Autoren nach Alphabet
/ J /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hendrik Jackson

Geboren 1971 in Münster. Lebte in Köln und Berlin. Studium der Filmwissenschaft, Slawistik und Philosophie. Heute ist er als freier Autor und Übersetzer in Berlin tätig. Er ist Mitbegründer der Aktionsgruppe »Lemma«, der »Berliner Lyrikspartakiade«, erster Teilhaber der »Liaison für ahnungsvolle Umtriebe« und Verantwortlicher für die Webseite: www. lyrikkritik.de.

Auszeichnungen:  Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium (2002) – GWK Literaturförderpreis (2004) – Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis (2005) – Hans-Erich-Nossack-Förderpreis (2006) – Friedrich-Hölderlin-Förderpreis (2008).

Selbständige Veröffentlichungen: Einflüsterungen von seitlich – Gedichtband. Berlin: Morpheo Verlag 2001 –  Brausende Bulgen - 95 Thesen über die Flußwasser in der menschlichen Seele. Ebd. 2004 – Dunkelströme. Berlin: KOOKbooks 2006 – Im Innern der zerbrechenden Schale. Poetik und Pastichen. Idstein: Kookbooks 2007.

Unselbständige Veröffentlichungen in:  Lyrik von jetzt. 74 Stimmen. Hg. von J. Wagner u. B. Kuhligk, Köln 2003 [Gedichte] – BELLA triste, Nr. 17, Sonderausgabe zur deutschsprachigen Gegenwartslyrik, Hildesheim 2007: Was zu beschreiben wäre [Essay] –in: Bella triste, Nr. 20, Hildesheim 2008: szenischer wechsel, uneingelöst [E-Mail Gespräch über Lyrik mit Katharina Schultens].

Übersetzungen: Marina Zwetajewa: Poem vom Ende/Neujahrsbrief, Übersetzung aus dem Russischen mit einem Nachwort versehen. Wien/Lana: Edition per procura 2003.