Autoren nach Alphabet
/ H /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Josef Hißmann

Geboren am 19. November 1907 in Elsen bei Paderborn. Nach der Volksschule war er Eisenbahnschlosser. Seit 1930 Polizeibeamter im Ruhrgebiet. Polizei-Sportlehrer in Potsdam. 1935 zur Wehrmacht abgeordert. Soldat im Zweiten Weltkrieg. Kriegseinsatz in Frankreich, Jugoslawien, Rußland und Afrika. Vier Jahre Jahre Gefangenschaft in Afrika. 1948 Rückkehr. Danach war er bis zu seiner Pensionierung Kaufmann. Er starb am 25. Mai 1989 in Paderborn.

Auszeichnungen: Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD (1982).

Selbständige Veröffentlichungen: Insch Allah. Bochum-Langendreer: Pöppinghaus 1968; insges. 2 Aufl. [Illustr.] – Lachen, Greynen, Sunnescheynen. Roman in Paderborner Mundart. Ebd. 1971, 1976 – Anekdoten, Geschichten und alte Bilder aus Stadt und Land Paderborn. Gummersbach: Gronenberg 1977; insges. 4 Aufl. – Paderborn. Sagen, Legenden, Geschichten aus Stadt und Land. 1983; insges. 2 Aufl. – Max und Moritz in hochdeutsch und westfälisch platt. Ebd. 1987.

Unselbständige Veröffentlichungen über Hißmann: Er schrieb „Lachen, Greynen, Sunnescheynen. Josef Hißmann, „Afrikaner“ und Schriftsteller, in: Westf. Wochenblatt vom 18.11.1972 – Hißmann feiert morgen seinen 80. Geb. Dem Erhalt des alten Brauchtums verschrieben, in: Westf. Volksztg., Paderborn, vom 18.11.1987 [Fotogr.] – Heimatschriftsteller Josef Hißmann wird 80. Neu: „Max und Moritz“ auf Platt, in: Neue Westfälische, Paderborn, vom 18./10.11.1987 [Fotogr.] – Vergangenheit als sprudelnde Quelle. Heimatdichter Hißmann: „Max und Moritz“ auf Platt, in: Westf. Volksztg., Paderborn, vom 3.12.1987 [Fotogr.] – Josef Hißmann gest. Verdienste um Elsen, in: ebd. vom 27.5.1989 [Fotogr.].

Sammlung: StA Paderborn: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Plattdütsch in Westfaolen. Münster 1985 – Sowinski 1997 – Dt. Bibliothek.