Autoren nach Alphabet
/ G /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Joseph von Görres

Wortführer der rheinischen Republikaner, 1799 Gründung von ”Das rothe Blatt” und ”Der Rübezahl”, 1799-1800 als Abgesandter Reise nach Paris, 1800-06 Lehrer für Naturwissenschaften an einem Koblenzer Gymnasium, 1806-08 Dozent in Heidelberg mit engem Kontakt zu den Romantikern Arnim, Brentano und Eichendorff, Herausgabe der ”Teutschen Volksbücher”, zusammen mit Brentano Veröffentlichung der ”Philistersatire”, 1808 Rückkehr an das Koblenzer Gymnasium, 1814-16 Herausgabe des ”Rheinischen Merkur”, 1819 wegen drohender Verhaftung Flucht nach Straßburg, im Exil Hinwendung zum Katholizismus, 1827 Rückkehr nach Deutschland, Professur in München, dort im Zentrum einer religiösen Erweckungsbewegung (Görres-Kreis), 1838 Gründung die ”Historisch-Politischen Blätter”, 1876 Gründung der ”Görres- Gesellschaft” durch G. v. Hertling, die zahlreiche Periodika publiziert

Selbständige Veröffentlichungen: [Auswahl] Die christliche Mystik. Manz, München, Regensburg: o. J.; Frankfurt am Main: Eichborn o. J.; Wiesbaden: Credo-Verlag 1955 – Geist und Geschichte. Einsiedeln: Johannes Verlag 1957 – Die teutschen Volksbücher. Heidelberg: Mohr und Zimmer 1807; Hildesheim, New York: Olms 1982 – Gesammelte Schriften. Joseph Görres. Hg. im Auftr. d. Görres-Gesellschaft. von W. Schellberg und A. Dyroff, Köln : Bachem o. J. – Ausgewählte Werke. In 2 Bänden. Hg. von W. Frühwald. Freiburg im Breisgau, Basel, Wien: Herder o. J. – u. weitere Schriften zur Natur-, Kunst-, Geschichts- und Religionsphilosophie, Editionen altdeutscher Literatur und politische Kampfschriften.

Literatur: s. DLL, Bd. 6, 1978, Sp. 464-467 .

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt