Autoren nach Alphabet
/ C /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Claßen, Hans

Geboren am 28. April 1953 in Oberschledorn/Hochsauerland. Germanistik und Geschichtsstudium an der Pädagogischen Hochschule Lörrach und der Universität Paderborn. Heute lebt er als Schuldirektor in Arnsberg im Sauerland und ist Vorsitzender und Autorensprecher der Christine-Koch-Gesellschaft, Initiator der Möhnesee Literaturschiff-Fahrt und des Autorenkreises Möhnesee.

Auszeichnungen: 2002 Auszeichnung des Literaturkreises Novalis in Weißenfels (für: Romantische Spurensuche) – 2005 Edelrabe-Literaturpreis – 2005 Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur.

Selbständige Veröffentlichungen: Yggdrasil heißt die Esche am Urdbrunnen. Gedichte. F.W. Becker: Arnsberg 1994 – Wie ein erstarrter Schrei. Erzählung. Gutenberg: Hagen 1995 – Ich fühle mich so fern und doch so nah. Gedichte. Röschnar: Klagenfurt 1996 –Freilandmuseum. Gedichte mit Illustrationen. Asten und F. W. Becker: Arnsberg 1999 – Landschaft Lyrik Literatur (zusammen mit Mathias Knoll und Hartmut Lübbe). Gedichte und Prosa mit Illustrationen. BoD: Hamburg 2000 – Mondlicht fiel auf Blütenstaub. Romantische Spuren. Gedichte und Essay. Fouqué Literaturverlag: Frankfurt am Main 2001 – Landschaft, Lyrik, Literatur. Zusammen mit Mathias Knoll und Hartmut Lübbe. Books on Demand GmbH 2001 – Spurenfinden. Hörbuch 2003.

Anthologien: »Wo auf dem Balkon der Sturm im flatternden Haare wühlte. Meersburger Eindrücke zum 200. Droste-Geburtstag.« Essay. In: Das Lesezeichen. Arnsberg 1997 – »Caspar David Friedrich käme kaum mehr zum Kreidefelsen. Romantik und Rügenmythos heute.« Essay. In: Das Lesezeichen. Arnsberg 1998 – »Des Lebens Pulse schlagen frisch lebendig.« Von Goethes Verskunst. Essay. In: Das Lesezeichen. Arnsberg 1999 – »Wenn der Schimmer von dem Monde.« In: Neue Literatur. Frankfurt am Main 2005, in: Poetischer Frühling 2000. Polen erlesen in NRW. Megalit: Schmallenberg 2001.

Herausgeberschaft: Und die Welt hebt an zu singen. Gedichte von Joseph von Eichendorff. 2007.

Funk: Regionaler Literarischer Frühschoppen. 12 Folgen. Radio Sauerland 1992-1994 – Sauerlandkalender. 75 Folgen. Radio Sauerland 1991-1994.

Homepage: www.hans-clahsen.de