Autoren nach Alphabet
/ B /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

1923-1928 Buchbinder-Volontariat in der Krügerschen Verlagsbuchhandlung in Dortmund, Wanderschaft durch Deutschland und Europa, in den Wintersemestern Studium an der Kunstakademie Stuttgart, 1928 lernt er Hans Tombrock kennen und durch ihn Gregor Gog, Mitbegründer der Künstlergruppe ”Bruderschaft der Vagabunden”, 1929-1930 Teilnahme am Stuttgarter Vagabundentreffen und an der Vagabunden-Kunstausstellung in Hirrling, 1931 Beteiligung an der Ersten Großen Leipziger Kunstausstellung, 1932 Beteiligung an der Zweiten Großen Kunstausstellung in Leipzig in der Gruppe der ”ASSO”, 1933-1940 Mitglied des Leipziger Künstlervereins, 1940-46 Soldat, Kriegsgefangenschaft, 1948 Berufung nach Potsdam ins Ministerium der Landesregierung Brandenburg als Referent für Bildende Kunst, Lehrbeauftragter für Kunstpädagogik an der Brandenburgischen Landeshochschule, 1953 Übersiedlung nach Karlsruhe, 1954-60 Mitglied des Badischen Kunstver- eins, Beteiligung an den Jahresausstellungen und an der ”documenta”, 1961 Übersiedlung nach Köln, 1966-76 Fachlehrer für Kunst- und Werkerziehung in Düren, 1976-88 lebt er als freischaffender Künstler in Köln.

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven