Ziegeleimuseum Lage

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

5.2.-28.6.2020

House of Generations

12 Studierende der Technischen Hochschule OWL beschäftigten sich mit dem Ziegel als Material für Ausstellungen und entwickelten bewegliche Podeste aus Ziegel, die im Ringofen des Museums gebrannt wurden. Im zweiten Teil des Projekts entwickelten die Studierenden Ideen für ein Mehrgenerationenhaus. Zur Ausstellungsseite.

Kooperation zwischen TU OWL, Bielefelder Wohnungsbaugenossenschaft (BGW) und LWL-Industriemuseum.

Vorschau: 12.3.-14.6.2020

Kunst trotz(t) Armut

Die Ausstellung zeigt bekannte Kunstschaffende, die sich in unterschiedlichen Ausdrucksformen mit Armut, Obdachlosigkeit und sozialer Ausgrenzung beschäftigt haben. Präsentiert werden Kunstwerke von Menschen mit Armutserfahrungen neben den Arbeiten namhafter Künstler. Kooperation zwischen der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände in Lippe und LWL-Industriemuseum.

Zur Ausstellungsseite

Vorschau: 24.6.-27.9.2020

Vom Schuften und Chillen

Warum wir arbeiten

Arbeit war schon immer ein wichtiger Teil des menschlichen Lebens. Ursprünglich diente sie ausschließlich der Existenzsicherung. Heute steht sie für viele auch im Zeichen der Selbstverwirklichung. Die Arbeitswelt wird sich in den kommenden Jahren durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz massiv verändern, viele Arbeitsplätze werden wegfallen. Schon heute agieren Maschinen in modernen Fabriken mit anderen Maschinen und Menschen. Die Ausstellung schlägt einen Bogen von den Veränderungen der Arbeit im Industriezeitalter über den Kampf der Gewerkschaften für den 8-Stunden-Tag bis zu modernen Formen der Arbeit im Zeitalter von „Industrie 4.0“. Ein Futuromat zeigt den Besuchern, welche Arbeitsplätze verschwinden und welche bleiben werden.