Zeche Zollern

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
Blick auf die Maschinenhalle der Zeche Zollern, 1969

Vorschau: 23.2. - 28.10.2018

RevierGestalten

Von Orten und Menschen

Die Ausstellung zum Ende des Steinkohlenbergbaus richtet den Blick auf Orte der ehemaligen Industrie und darauf, was aus ihnen geworden ist. Welche Gebäude wurden vor dem Abriss bewahrt? Wer engagierte sich? Was waren die Motive? Fotografien, Filmausschnitte und Exponate zeigen den Weg von der Zeche zum Museum, den Kampf um Zechensiedlungen und die Umnutzung industrieller Gebäude.

 


Im zweiten Teil stehen die Menschen im Mittelpunkt. Anhand von Interviews mit ehemaligen Bergleuten der Zeche Zollern und neuen Gesprächen mit ihren Kindern und Enkeln gibt die Ausstellung Einblicke in die wandelnde Bedeutung der Industrielandschaft. Was geblieben ist, sind nicht nur Objekte, die Eltern und Großeltern hinterlassen haben, sondern Lebenseinstellungen, Interessen und die Erinnerungen an Orte und Menschen des Reviers.


Die Ausstellung ist Teil der Initiative Glückauf Zukunft! der RAG-Stiftung, RAG Aktiengesellschaft und Evonik Industries AG zum Ende des Steinkohlenbergbaus.