Zeche Zollern

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

24.2. - 8.10.2017

Erich Grisar

Ruhrgebietsfotografien 1928-1933


Die Ausstellung präsentiert Fotografien des Dortmunder Schriftstellers Erich Grisar, die überwiegend in seiner Heimatstadt entstanden sind. Sie zeigen das Revier der späten 1920er Jahre, den städtischen Alltag, die harte körperliche Arbeit und die Siedlungen mit den mächtigen Industrieanlagen im Hintergrund. Zusätzlich sind Bilder namhafter Fotografen wie August Sander, Albert Hennig und Heinrich Zille zu sehen. Ergänzt wird die Präsentation durch Arbeiten von Dortmunder Schülern, die sich  – inspiriert von Grisars Fotografien – mit den Themen Alltag und Heimat auseinandergesetzt haben.

Zur Ausstellungsseite

"Vor der Westfalenhütte". Foto: Erich Grisar / Stadtarchiv Dortmund
Motiv zum Steinkohlebergbau von Wolfgang Büse

Vorschau: 18.11.2017 - 7.1.2018

Vielfalt Glückauf

Wir sind das Licht bei der Nacht



Zum Ende des Steinkohlenbergbaus 2018 in Deutschland stellt der Künstler und Bergmann Wolfgang Büse seine Werke aus. Motive rund um den Steinkohlenbergbau, Menschen und Arbeitssituationen sollen eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Arbeit unter Tage zeigen. Die Ausstellung schafft eine Kombination aus Kunst und Bergbaugeschichte mit einer großen Wertschätzung für die Bergleute und das menschliche Miteinander unter Tage.

Vorschau: 4.12.2017 - 14.1.2018

Christbaumschmuck

Gläserne Kostbarkeiten aus dem Thüringer Wald



In vorweihnachtlicher Atmosphäre wird kunstvoller Christbaumschmuck von Glasbläsern aus dem Thüringer Wald präsentiert. Edle, lustige, zarte und traditionelle Stücke für den Baum sind in der Ausstellung zu sehen.

Christbaumschmuck aus dem Thüringer Wald