Zeche Zollern

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Barrierefreiheit

Infrastruktur und Angebote für Menschen mit Behinderung

Das LWL-Industriemuseum hat sich auf den Weg gemacht, seine Gebäude und Angebote allen Menschen – ob mit oder ohne Behinderung – zugänglich zu machen. Die Maßnahmen reichen von der Verbesserung der Infrastruktur bis hin zu Bildungsangeboten wie inklusiven Führungen.

Mobilitätseinschränkungen

Informationen rund um den Museumsbesuch


Hier finden Sie Informationen zur Anreise und zum Zugang zur Zeche Zollern, zur Beschaffenheit des Museumsgeländes und den dortigen Ausstellungsräumen sowie zur Ausstattung der Sanitäranlagen und der Räume der Gastronomie für gebehinderte Menschen und Menschen im Rollstuhl.

Sehbeeinträchtigungen

Informationen rund um den Museumsbesuch


Hier finden Sie Informationen zur Anreise und zum Zugang zur Zeche Zollern, zur Beschaffenheit des Museumsgeländes und den dortigen Ausstellungsräumen sowie zur Ausstattung der Sanitäranlagen und der Räume der Gastronomie für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung.

Hörbeeinträchtigungen

Informationen rund um den Museumsbesuch


Hier finden Sie Informationen zur Anreise und zum Zugang zur Zeche Zollern, zur Beschaffenheit des Museumsgeländes und den dortigen Ausstellungsräumen sowie zur Ausstattung der Sanitäranlagen und der Räume der Gastronomie für gehörlose Menschen und Menschen mit Hörbehinderung.

 

Als erstes Museum in Westfalen wurde die Zeche Zollern im Rahmen der bundesweiten Initiative „Reisen für Alle“ zertifiziert. Der Prüfbericht weist das Haus als „teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“ aus.

Weitere Informationen zum Thema Inklusion beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe gibt es hier.

Bei Fragen und Informationsbedarf zum Thema Barrierefreiheit im LWL-Industriemuseum steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Anja Hoffmann, Referentin für Bildung und Vermittlung, gerne zur Verfügung:

LWL-Industriemuseum I Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Tel. 0231 6961-139
Fax: 0231 69 61-114

E-Mail: anja.hoffmann@lwl.org