Von Kohle gezeichnet

Frauen im Bergbau

Fotografien von Dariusz Kantor

4.3. - 2.12.2018

2018 endet die Steinkohlenförderung in Deutschland. Längst Geschichte ist hierzulande die Arbeit von Frauen im Bergbau an. Anders in Oberschlesien: Immer noch sind dort Frauen in der mechanischen Kohlenaufbereitung beschäftigt. Der deutsch-polnische Fotokünstler Dariusz Kantor hat ihre Schwerstarbeit in den Jahren 2002 bis 2004 auf zwölf oberschlesischen Zechen dokumentiert - fünf davon sind inzwischen geschlossen. Unter dem Titel „Von Kohle gezeichnet – Frauen im Bergbau“ zeigt das LWL-Industriemuseum eine Auswahl seiner Fotografien. Klangcollagen des Komponisten Richard Ortmann ergänzen die Präsentation. Mehr Informationen auf der Seite der Ausstellung "Frauen im Bergbau".

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 4. März 2018, 15 Uhr.

 

 

Bergarbeiterin am Förderband der mittlerweile stillgelegten Zeche Makoszowy in Zabrze, 2002. Foto: Dariusz Kantor.

Die Ausstellung ist Teil der Initiative Glückauf Zukunft! zum Ende des Steinkohlenbergbaus.