Zeche Hannover

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
"Blaues Büdchen" in Duisburg-Ruhrort

01.08.-09.09.2018

Treffpunkt Trinkhalle

Fotografien von Reinaldo Coddou H.

Trinkhalle, Seltersbude, Büdchen, Kiosk oder einfach Bude– so vielfältig wie die Bezeichnungen sind auch die Erscheinungen der Trinkhallen im Ruhrgebiet. Die Ausstellung präsentiert eine aktuelle Serie von 70 Fotografien.

Der in Ostwestfalen aufgewachsene und heute in Berlin lebende Fotograf Reinaldo Coddou H. hat zum ersten Tag der Trinkhallen im Ruhrgebiet 2016 die Büdchen im Revier in den Blick genommen und seitdem mehrere hundert Trinkhallen fotografiert. Nach seinem erfolgreichen Projekt „Fußballtempel“, das Fußballstadien in aller Welt  porträtiert, hat sich der Fotograf in den letzten Jahren mit den Trinkhallen den kleinen Orten gewidmet, die für viele Menschen Treffpunkte und Heimat sind.

Die Buden im Ruhrgebiet sind so vielfältig wie die Menschen im Revier. Das zeigt sich auch in ihrer Erscheinung. Ob elegant, grob gestaltet, herausgeputzt oder in die Jahre gekommen – für die Menschen im Ruhrgebiet sind Trinkhallen wichtige Treffpunkte und oft auch Orte der Leidenschaft.   (Reinaldo Coddou H.)

Treffpunkt an der Straßenecke - der Kiosk Blumenstraße in Duisburg.

Die Trinkhallen blicken im Ruhrgebiet auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Entstanden sind sie ursprünglich zur Versorgung der Bürger und Arbeiter mit Mineralwasser. In der Hochphase der Industrialisierung entwickelten sie sich zu kleinen Verkaufsläden, die neben Getränken auch Süßwaren, Zigaretten, Reisebedarf und Alltagsartikel anboten. Auch heute noch finden sie sich an Plätzen und vor Werkstoren, in Siedlungen und in Straßenzügen des Reviers.

Für die Menschen im Revier, aber auch für viele Auswärtige sind die Trinkhallen "typisch Ruhrgebiet". Deshalb nimmt das LWL-Industriemuseum den zweiten Tag der Trinkhallen am 25. August zum Anlass, im Malakowturm die beeindruckende Fotoserie von Reinaldo Coddou H. zu zeigen. Sie ergänzt  die aktuelle Ausstellung "Revierfolkore" in der Maschinenhalle.

Eröffnung: Mittwoch, 1. August, 19 Uhr

Vorherige Ausstellung zum Thema auf der Zeche Hannover