Zeche Hannover

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
@ Wien Museum, Fotograf Didi Sattmann

04.12.2015 - Wien Museum

Geschichte in Arbeit / Tarih Inşada / Istorija u Nastajanju

Eine Einabendausstellung des Projektes Migration Sammeln

Unter dem Titel "Geschichte in Arbeit/Tarih Inşada/Istorija u nastajanju" gestaltete das Team des Projekts Migration Sammeln eine temporäre Ausstellung im Wien Museum. Eine Auswahl der bis dahin für das Wien Museum gesammelten Objekte zur Geschichte der Arbeitsmigration wurde entlang von Begriffspaaren präsentiert: Objekt und Geschichte, Zuschreibung und Kritik, Subjekt und Regulierung, Netzwerk und historische Spur sowie Repräsentation und Selbsthistorisierung. 

Die Themenfelder umrissen zentrale Fragestellungen in Bezug auf die Migrationsgesellschaft –  Regulierungsmaßnahmen, Zuschreibungen der Mehrheitsgesellschaft oder Strategien der Selbstrepräsentation und Selbstironisierung seitens der MigrantInnen – ebenso wie Reflexionen aus dem Sammelprozess: Was kann überhaupt ein Objekt der Migration sein?  Welche Geschichten können die auf den ersten Blick unscheinbaren Objekte transportieren? Was bedeutet es für die musealen Sammlungsstrategien, dass Papiere die zentralen Objekte der Migrationsgeschichte darstellen?

@ Wien Museum, Fotograf Didi Sattmann

Erfahrungen

Die Ausstellung präsentierte erste Zwischenergebnisse aus einem Sammelprojekt, das 2015 von der Stadt Wien in Auftrag gegeben wurde. Siehe www.migrationsammeln.info. Das Projekt wurde bis Juli 2016 von einem vierköpfigen Team bestehend aus Arif Akkılıç, Vida Bakondy, Ljubomir Bratić und Regina Wonisch durchgeführt. Die Erfahrungen und Ergebnisse dieser Sammlungsinitiative werden in einer Publikation, die voraussichtlich 2016 im Mandelbaum  Verlag erscheint, Eingang finden.

Das Konzept der Einabendausstellung stellt ein vom Wien Museum entwickeltes Veranstaltungskonzept dar.

Informationen und Kontakt

Ansprechpartner (während der Ausstellung/dauerhaft): Vida Bakondy (Projektleitung)

Link zur Ausstellungshomepage: www.migrationsammeln.info