TextilWerk Bocholt

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Unter Dampf

Klassen: 4–6
Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: maximal 20
Kosten: 40 Euro plus Eintritt;
eine Begleitperson nötig, insgesamt 2 frei
Ort: Weberei


Rauchende Schornsteine bestimmten weithin sichtbar das Bild von Fabrikanlagen der Textilindustrie. Auf ihrer Entdeckungsreise durch die ‚Museumsfabrik' finden die Schülerinnen und Schüler Spuren, die diese rauchenden Schornsteine erklären. An einem Modell erkunden sie selbständig die Dampfmaschine, schlüpfen in die Rolle des Heizers und des Maschinisten. Die Transmission führt sie dann zum mechanischen Webstuhl, dem Arbeitsplatz der Weber. In diesem museumspädagogischen Programm erforschen die Schülerinnen und Schüler technische Abhängigkeiten der Arbeitsplätze, welche die Arbeitsbedingungen in einer Textilfabrik um 1900 entscheidend prägten.

Lerninhalte: Übertragen des gehörten auf die authentische Situation (Zeitzeugenbericht über die Arbeit), erlebnis- und problemorientiertes Handeln stehen hier im Mittelpunkt

Information und Anmeldung unter Tel. 02871 21611-0