Schiffshebewerk Henrichenburg

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Wassermonster gesucht!

Alter: 10–14 Jahre (5.–8. Klasse)
Dauer: 2 Stunden
Teilnehmerzahl: maximal 20, mindestens 2 Begleitpersonen
Kosten: 50 Euro plus Eintritt,
2 Begleitpersonen frei


Was sind Wassermonster und was haben sie mit der Qualität des Wassers zu tun?
Wir möchten Kinder und Jugendliche einladen, eine neue Welt zu entdecken mit
erschreckenden Tieren (unter dem Mikroskop) und Pflanzen. Gemeinsam erforschen wir den Lebensraum Wasser und den Lebensraum Kanal. Ausgerüstet mit Kescher, Eimer und Lupe begeben wir uns auf die Jagd nach Tieren im Dortmund-Ems-Kanal. Die Wassermonster werden genauer unter die Lupe genommen und die Ergebnisse der Jagd auf Arbeitsblättern festgehalten. Die Art und Anzahl der Tiere und der Pflanzen geben uns Auskunft über die Wasserqualität des Dortmund-Ems-Kanals. Abenteuerliche Entdeckungen, Beobachtungen der Natur, verbunden mit Sachwissen lassen Kinder und Jugendliche staunen. Die Bedeutung des Elements Wasser für unseren Lebensraum wird deutlich und prägt das Bewusstsein natürliche Lebensgrundlagen zu erhalten.

Curriculare Ausrichtung: In Anlehnung an die Fächer Naturwissenschaften und Biologie werden Tiere und Pflanzen in ihrem Lebensraum (hier Kanal) untersucht. Die Arbeit mit Gewässerprotokollen und Gewässergütekarten wird ergänzt durch Beobachtungen im Freiland. Das abschließende Mikroskopieren und die Kennübungen führen zur Beurteilung der Gewässergüte.

Lerninhalte und -ziele: Wir möchten bei Kindern und Jugendlichen eine Beziehung zum Element Wasser schaffen und dabei auf spielerische und erlebnisorientierte Art und Weise ein Wertebewusstsein wecken. Praktische Erfahrungen mit und in der Natur und im Lebensumfeld der Kinder und Jugendlichen prägen das Bewusstsein, natürliche Lebensgrundlagen zu erhalten. Sie sensibilisieren darüber hinaus für das Thema Umweltschutz. Da Naturerfahrungen Sinneserfahrungen sind, sind sie vielfach bedeutsamer als das reine Umweltwissen. 

Information und Anmeldung unter Tel. 02363 9707-0
 

Hier finden Sie Material zu Vor- und Nachbereitung des Programmes:

Speisung des westdeutschen Kanalnetzes – Schifffahrtskanäle zur Wasserversorgung (Quelle: WSV.de; 1.118 KB

Gewässergütekarte 1999 (Quelle: Landesumweltamt NRW; 553 KB)
   
Die Fischfauna und die Auswirkungen des Schiffsverkehrs im Dortmund-Ems-Kanal (309 KB)
 
Biologische Gewässergütebestimmung (Quelle: nabu; 5,70 MB)

Link-Liste zum Thema