Mit dem Fahrrad zum Schiffshebewerk Henrichenburg

Anfahrt

Sie erreichen das Schiffshebewerk Henrichenburg über folgende Radwege:

- Emscher Park Radweg
- Dortmund-Ems-Kanal-Radweg

Informationen zu einer ausgearbeiteten Radtour rund um die Glashütte Gernheim (circa 35 Kilometer) und zu Informationen zu Radtouren zwischen den einzelnen Standorten des LWL-Industriemuseums finden Sie in der Broschüre „Tour de LWL-Industriemusem". Diese Broschüre schicken wir Ihnen gerne kostenlos per Post zu oder Sie können sie sich auch downloaden.

Die in unserer Broschüre genannten Routen im Ruhrgebiet können auch als geführte Radtouren bei unserem Kooperationspartner "simply out tours" gebucht werden, www.simply-out-tours.de, Tel.: 0201 5641004, info@simply-out-tours.de

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg ist in die NRW-weite Radwegweisung mit den rot-weißen Hinweisschildern eingebunden.

Innerhalb Nordrhein-Westfalens können Sie sich Ihre individuelle Radroute zu uns unter www.radroutenplaner.nrw.de und darüber hinaus unter www.bikemap.net zusammenstellen.


Angebote für Besucherinnen und Besucher mit knappem Zeitbudget

Jeden Sonntag und an Feiertagen von 11–12.30 Uhr bietet das Museum kostenlose öffentliche Führungen an. Es muss nur der Eintritt gezahlt werden. Wer lieber auf eigene Faust das Gelände erkundet, kann das Schiffshebewerk aus unterschiedlichsten Perspektiven erkunden: Besucher können zu den Schwimmerschächten hinabsteigen, in den Schiffstrog hereintreten oder die Oberhaupttürme erklimmen, von wo aus sich ein großartiger Blick über Ober- und Unterwasser bietet. Im Laderaum des Motorgüterschiffs Franz-Christian können Besucherinnen die Lebens- und Arbeitsbedingungen einer Binnenschifferfamilie hautnah erleben.

Fahrradständer / Gepäck 5 Anlehnbügelständer in der Nähe der Kasse
Leider haben wir keine Schließfächer im Museum. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an der Kasse an, wenn Sie Ihr Gepäck unterstellen möchten. Unser Team wird sich bemühen, eine Lösung zu finden. Die Haftung für Ihr Gepäck können wir allerdings nicht übernehmen.
Picknickflächen Sechs Tische und Bänke (circa 36 Plätze) laden bei schönem Wetter zum Picknicken ein.
Verpflegung / Gastronomie Der Gastrobus und das Café "Schatzinsel" bietet Getränke und kleine Speisen zur Stärkung an.
Kartenmaterial Alle relevanten Karten und Radwanderführer der Region finden Sie im Museumsshop vor.
Werkzeug / Leihschloss Die Radwege sind in der Regel gut ausgebaut. Sollte es auf dem Weg zum Schiffshebewerk dennoch zu einer Panne kommen, hält das Museumsfoyer eine Luftpumpe für alle gängigen Ventiltypen sowie ein Reparaturset für Besucher bereit. Außerdem können Sie bei uns ein Fahrradschloss gegen Pfand ausleihen.


Radstation und Fahrradgeschäft in der Nähe

Die nächstgelegene Radstation befindet sich in Castrop-Rauxel (circa 6 Kilometer entfernt). Diese bietet nicht nur eine geschützte und videoüberwachte Unterstellung, auch kleine Reparaturen können während der Geschäftszeiten ausgeführt werden. Ein weiteres Plus ist der Fahrradverleih. Gäste, die die Umgebung per Rad erkunden möchten, haben hier Gelegenheit, sich Räder zu leihen.

Castrop-Rauxel (4,7 Kilometer von der Zeche Zollern entfernt)
Radstation Hauptbahnhof
Berliner Platz 9
44577 Castrop-Rauxel
Tel. 02305 546328

geöffnet Montag–Freitag: 5–22 Uhr, Samstag 9–17 Uhr
geschlossen: sonntags und feiertags