Henrichshütte Hattingen

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
Hochofen der Henrichshütte Hattingen

Riese mit Vergangenheit

Der älteste Hochofen im Revier

Besucherinnen sitzen auf einer Mauer im Außengelände

Hütte erleben

Unsere Führungen

Kinder, Frauen und Männer, Technikfans und Naturfreunde - wir haben für jede Gruppe das passende Angebot.

Vorführung in der Schaugießerei: Aus einem Tiegel fließt heißes Metall in eine Form

Die Schaugießerei

Wo heißes Metall fließt

Die Henrichshütte bei Nacht

Nachts im Museum

Entdeckungstour rund um den beleuchteten Hochofen

Aktuelle Informationen

Wir freuen uns, wieder für Sie geöffnet zu haben. Bitte beachten Sie:

  • Im Eingangsbereich und in allen geschlossenen Räumen ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes Pflicht.
     
  • Wegen der Abstandsregelungen bleiben die Schaugießerei, der Eckturm und das Labor aktuell geschlossen.
     
  • Der Spielplatz "RackerWerk" ist für eine beschränkte Anzahl von Gästen geöffnet. Bitte bringen Sie Spielgeräte (z.B: Schaufel, Eimer) selbst mit.
     
  • Vom 19. Juni bis 29. August 2020: Jeden Freitag- und Samstagabend Kino und Comedy im Autotheater. Programm und Tickets unter www.kleine-affaere.de
     

Lust auf mehr Industriekultur? Dann schauen Sie in unsere Broschüre "Sommer 2020 im LWL-Industriemuseum" mit Tipps für Ausflüge an unsere acht Standorte.

Grafik: LWL

Henrichshütte Hattingen

Museum für Eisen und Stahl

150 Jahre lang sprühten Funken, wenn die Hochöfen der Henrichshütte das flüssige Eisen ausspuckten. Heute machen wir an diesem einzigartigen Originalschauplatz für Sie die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig.

10.000 Menschen arbeiteten auf dem riesigen Industrieareal. Sie produzierten Koks, Eisen und Stahl, gossen, walzten und schmiedeten das Metall. Gegen großen Widerstand wurde 1987 der letzte Hochofen in Hattingen ausgeblasen. Er ist heute der älteste noch erhaltene Hochofen im Revier und zugleich das größte Ausstellungsstück im LWL-Industriemuseum.
 
Auf dem 55 Meter hohen Riesen genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf Geschichte und Gegenwart der Region. Besuchen Sie auch unsere Schaugießerei (März bis Oktober), wo heute wieder Metall fließt. Oder schicken Sie Ihre Kinder mit unserem Museumsmaskottchen „Ratte“ auf Entdeckungstour. Lernen Sie Tiere und Pflanzen der Industriebrache in unserer Öko-Werkstatt kennen, lassen Sie sich von einer Führung über das Gelände faszinieren oder kombinieren Sie den Besuch eines Konzertes in der Gebläsehalle mit einem kulinarischen Abschluss im Restaurant "Henrichs".
 
Die Henrichshütte Hattingen ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur und Ankerpunkt der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet.
 


Aktuelle Hinweise für unsere Besucher:
  • Wegen baulicher Maßnahmen ist der Hochofen bis auf Weiteres nur über Treppen zugänglich.
  • Wegen Baumaßnahmen bleibt der Luftschutzstollen bis auf Weiteres gesperrt.

Die nächsten Veranstaltungen

4.8.2020, 16:00 Uhr

"Stahl"

Führung

5.8.2020, 19:00 Uhr

Hütten-Kino

Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

6.8.2020, 16:00 Uhr

"Stahl"

Führung

7.8.2020, 16:00 Uhr

Eisenkraut und Feuerblume

Wildkräuterspaziergang rund um den Hochofen

7.8.2020, 18:00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Aufbruch in die Moderne. Familie Viegener und die Fotografie

Öffnungszeiten

Dienstag–Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr
Letzter Einlass 17 Uhr

Geschlossen: montags (außer an Feiertagen) sowie am 24., 25. und 31.12.2019 und 1.1.2020
 

Adresse & Kontakt

LWL-Industriemuseum
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33
45527 Hattingen

Tel.: 02324 9247-140
Fax: 02324 9247-112