Aktuelle Informationen

Faszinierende Denkmäler, große Gelände, Gärten und viel Grün, spannende Ausstellungen, Führungen und Rallyes, laufende Maschinen, Spielplätze und Cafés - auch und gerade in Corona-Zeiten haben unsere acht Museen jede Menge zu bieten: Technikfans kommen bei uns genauso auf ihre Kosten wie Familienmenschen, Hobbyfotografen, Geschichtsinteressierte oder Naturfreunde. Alle Häuser sind zudem gut mit dem Rad zu erreichen und damit perfekte Ziele für eine Tour. Acht Fahrradrouten der Tour de LWL-Industriemuseum mit GPX-Tracks bieten wir zum Download an.

Bei Ihrem Besuch bitten wir Sie um Beachtung der Hygiene-Regeln, ums Abstandhalten und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im Eingangsbereich und in allen geschlossenen Räumen.

Termine für Führungen und Aktivitäten finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Nutzen Sie auch unsere digitalen Angebote.

 

Grafik: LWL

LWL-Industriemuseum

Das LWL-Industriemuseum hält an acht historischen Orten die Geschichte des Industriezeitalters wach. Wir erzählen Ihnen von den Menschen, die einst in den Fabriken und Bergwerken arbeiteten. Und wir füllen die Industriedenkmäler mit neuem Leben: Zu unseren Schauvorführungen, Ausstellungen und Veranstaltungen kommen jedes Jahr mehr als 400.000 Menschen. So ist das Westfälische Landesmuseum für Industriekultur auch ein Forum für die vielfältige Kultur der Region.

Die nächsten Veranstaltungen

2.7.2020, 11:00 - 17:00 Uhr

Familientag

auf der Zeche Zollern

Dortmund

2.7.2020, 16:00 Uhr

"Stahl"

Führung

Hattingen

27.6. bis 11.8.2020, 11:00-17:00 Uhr

Familien-Sommer

Aktionen für Jung und Alt im Freien

Lage

Acht Orte - Ein Museum

Drei Bergwerke, eine Eisenhütte, das Schiffshebewerk Henrichenburg, eine Spinnerei und Weberei, eine Ziegelei und eine Glashütte gehören zu unserem Verbundmuseum.