LWL-Industriemuseum

Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Begleitprogramm

Veranstaltungen

Di, 6.8. – So, 11.8. 10–18 Uhr
Retro Gaming Days. Alte Videospiele im Digitalen Kulturlabor der Ausstellung „Alles nur geklaut?“. In Kooperation mit den „Dwarfy Giants" und der Agentur ostenhell.net

Di, 20.8. 18 Uhr
Zwischen Freiheit und Sicherheit im Netz: von der Wissens- zur Informationsgesellschaft. Vortrag und Gespräch von und mit Frédéric Dubois im Rahmen der Sonderausstellung „Alles nur geklaut?“, Eintritt frei

So, 25.8. 12–17 Uhr
Trickfilme und mehr. Aktionen im Medienkunstlabor der Ausstellung „Alles nur geklaut?". Ab 6 Jahren

Di, 10.9. – So, 15.9. 10–18 Uhr
Retro Gaming Days. Alte Videospiele im Digitalen Kulturlabor der Ausstellung „Alles nur geklaut?“. In Kooperation mit den „Dwarfy Giants" und der Agentur ostenhell.net

Sa / So, 14./15.9. 11–17 Uhr
Cosplay-Workshops. Cosplay ist ein möglichst originalgetreues Darstellen von Figuren aus Comic, Film oder Videospiel.
Samstag: Basteln von Hero-Masken als Walk-In-Konzept. Kinder und Jugendliche können unter fachkundiger Anleitung in etwa zwei Stunden ihre eigene Maske basteln. Ein leichter Einstieg ins Thema, der sich insbesondere für die etwas jüngere Zielgruppe eignet. Keine Anmeldung erforderlich
Sonntag: In fünf bis sechs Stunden erfolgen eine allgemeine Cosplay-Einfühung, das Anfertigen von Schnittmustern, Materialkunde sowie die Herstellung von Armschienen als Einstieg in den Rüstungsbau. Ideal für Anfänger, die sich intensiver mit dem "Craften" auseinandersetzen möchten. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Anmeldung erforderlich bis 6.9. unter allesnurgeklaut@lwl.org

Di, 24.9. 18 Uhr
Eine Frau im militärischen Nachrichtendienst. Elisabeth Schragmüller. Vortrag und Gespräch von und mit Heiko Suhr im Rahmen der Sonderausstellung „Alles nur geklaut?“, Eintritt frei

So, 29.9. 12–17 Uhr
Trickfilme und mehr. Aktionen im Medienkunstlabor der Ausstellung "Alles nur geklaut?". Ab 6 Jahren

Mi, 2.10. u. Do, 10.10. 11–15 Uhr
StudyVisit: Studierende der Fachhochschule Dortmund bieten praktische Einblicke in ihre eigenen Studiengänge wie Informatik oder Film & Sound. Für Schüler ab 16 Jahren und Studieneinsteiger, Anmeldung unter allesnurgeklaut@lwl.org, Eintritt frei

Di,  8.10 – So, 13.10. 10–18 Uhr
Retro Gaming Days. Alte Videospiele im Digitalen Kulturlabor der Ausstellung „Alles nur geklaut?“. In Kooperation mit den „Dwarfy Giants" und der Agentur ostenhell.net

So, 13.10. 11–18 Uhr
Finissage der Sonderausstellung „Alles nur geklaut.“, Eintritt frei

Wissenswerkstatt

Im Rahmen eines EU-Kooperationsprojektes mit polnischen, irischen und deutschen Schulen und Museen entstand die Wissenswerkstatt: Jugendliche beschäftigen sich in dem interaktiven Ausstellungsbereich unter anderem mit dem Thema Fake News und stellen verschiedene Perspektiven zur Diskussion.

In der Wissenswerkstatt finden regelmäßig Aktionstage für Kinder und Familien statt: Experimente und Spiele zu Wissen aus der Natur, Kreatives aus der Fälscherwerkstatt, Prototypen und Duplikate aus dem 3D-Drucker. Ab 7 Jahren. Die nächsten Termine: 4.8., 1.9. und 6.10.2019, jeweils 11–17 Uhr. Kosten: 3 Euro. Anmeldung  nicht erforderlich.
 

Führungen

  • Jeden Sonntag um 16 Uhr öffentliche Führung durch die Ausstellung (nur Eintritt). Offene Führungen für Gäste mit Sehbehinderung: So, 7.4. und 16.6., Beginn 15.30 Uhr. Nur Eintritt
     
  • Eine Spielerunde in den Escape-Rooms ist während der Öffnungszeiten möglich und dauert 60-90 Minuten. Einzelbesucher müssen sich nicht dafür anmelden. Wegen des begrenzten Zugangs kann es zu Wartezeiten kommen. Der Rundgang kann auch als Gruppenangebot zu festen Terminen gebucht werden.
     
  • Gruppenführungen und museumspädagogische Programme auf Anfrage: Tel. 0231 6961-220; allesnurgeklaut@lwl.org
     
  • Ein Audioguide in deutscher, englischer und Einfacher Sprache sowie mit Audiodeskriptionen und Gebärdenvideos kann vor Ort aufs eigene Smartphone heruntergeladen oder auf Tablets kostenlos ausgeliehen werden. Für Kopfhörer wird eine Gebühr erhoben.