LWL-Industriemuseum

Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Begleitprogramm

Veranstaltungen

23.-28.3. 10–18 Uhr
Florian Toperngpong, Alles was ich weiß. Live-Performance

26.3. 18 Uhr
Braucht Wissen Schutz? Vortrag und Gespräch von und mit Jan Brandenburg, Eintritt frei

6.4. 11–17 Uhr
Schreibwerkstatt mit Wikipedianern: Wie kann ich einen Wikipedia-Artikel erstellen und bearbeiten? Anmeldung bis 30.3.

23.4. 18 Uhr
Karl Heinz Glocke. Ein Bochumer spioniert für die Stasi. Vortrag und Gespräch von und mit Dr. Nicole Glocke, Eintritt frei

28.5. 18 Uhr
Die Veranstaltung entfällt!
Mashup: Sound Sampling und Recht. Vortrag und Gespräch von und mit Privatdozent Dr. Frédéric Döhl, Eintritt frei

15./16.6. 11–17 Uhr
Chaos im LWL-Industriemuseum: Experimente und Vorträge rund um das Thema Hacken, Technik und Datenschutz mit dem Chaostreff Dortmund e.V.

25.6. 18 Uhr
Wenn Daten reisen – das Vorgehen von Hackern und Schutzmöglichkeiten. Vortrag und Gespräch von und mit Chris Wojzechowski, Eintritt frei

29.6. 18–2 Uhr
ExtraSchicht. Die Nacht der Industriekultur. Große Blues Brothers Show mit Jake, Elwood und dem Bluesmobil. Fahrzeuge und mobiler Knast der JVA Castrop-Rauxel, LED-Performance und Aftershow-Party, Sondereintritt

Wissenswerkstatt

Im Rahmen eines EU-Kooperationsprojektes mit polnischen, irischen und deutschen Schulen und Museen entstand die Wissenswerkstatt: Jugendliche beschäftigen sich in dem interaktiven Ausstellungsbereich unter anderem mit dem Thema Fake News und stellen verschiedene Perspektiven zur Diskussion.

In der Wissenswerkstatt finden regelmäßig Aktionstage für Kinder und Familien statt: Experimente und Spiele zu Wissen aus der Natur, Kreatives aus der Fälscherwerkstatt, Prototypen und Duplikate aus dem 3D-Drucker. Ab 7 Jahren. Termine: 7.4., 17.4., 5.5., 2.6., 7.7., 4.8., 1.9. und 6.10.2019, jeweils 11–17 Uhr. Kosten: 3 Euro. Anmeldung  nicht erforderlich.
 

Führungen

  • Jeden Sonntag um 16 Uhr öffentliche Führung durch die Ausstellung (nur Eintritt). Offene Führungen für Gäste mit Sehbehinderung: So, 7.4. und 16.6., Beginn 15.30 Uhr. Nur Eintritt
     
  • Offene Führungen in Deutscher Gebärdensprache: Sa, 18.5., Beginn 14.30 Uhr. Nur Eintritt
     
  • Eine Spielerunde in den Escape-Rooms ist während der Öffnungszeiten möglich und dauert 60-90 Minuten. Einzelbesucher müssen sich nicht dafür anmelden. Wegen des begrenzten Zugangs kann es zu Wartezeiten kommen. Der Rundgang kann auch als Gruppenangebot zu festen Terminen gebucht werden.
     
  • Gruppenführungen und museumspädagogische Programme auf Anfrage: Tel. 0231 6961-220; allesnurgeklaut@lwl.org
     
  • Ein Audioguide in deutscher, englischer und Einfacher Sprache sowie mit Audiodeskriptionen und Gebärdenvideos kann vor Ort aufs eigene Smartphone heruntergeladen oder auf Tablets kostenlos ausgeliehen werden. Für Kopfhörer wird eine Gebühr erhoben.