Für die Menschen, für Westfalen-Lippe Signet: LWL-GeodatenKultur
Benutzername:  
Passwort:  
Trennlinie; Beginn des Seitenfußes
  Start     Karte     Suche     Auswahlliste     Objektansicht     Hilfe  
Umweltzentrum Heerser Mühle, Bad Salzuflen
 

In Bad Salzuflen entstand unmittelbar an der Werre auf dem Gelände des einstigen Kompostplatzes der Stadt das "Umweltzentrum Heerser Mühle e.V.", eine Einrichtung die seit 1989 aus einem Zusammenschluss von 35 Vereinen aus den Bereichen Naturschutz sowie Landschafts- und Heimatpflege getragen wird. Baulicher Mittelpunkt der Anlage ist die alte Heerser Mühle, die bereits zur Mitte des 14. Jahrhunderts erwähnt wurde.

Externe ID: T-P363N403-20080317-0004
Erfassungsdatum: 17.03.2008
Kategorie: Siedlung
Datenherkunft: Redaktion


Übergeordnetes Objekt:
  • (keins)
Untergeordnete Objekte:
  • (keine)



In Karte anzeigen

2001: Umweltzentrum Heerser Mühle

Zugehöriges Objekt

Umweltzentrum Heerser Mühle, Bad Salzuflen (Kulturlandschaft)

 

Eigentümer und Zugänglichkeit:
Umweltzentrum Heerser Mühle e. V., Heerser Mühle 1-3, 32107 Bad Salzuflen; die Anlage ist öffentlich zugänglich.

Naturräumliche Situation, Lage und Größe:
Lipper Bergland; direkt an der Werre zwischen den Ortsteilen Schötmar und Knetterheide.

Allgemeine Angaben zur Geschichte:
In Bad Salzuflen entstand unmittelbar an der Werre auf dem Gelände des einstigen Kompostplatzes der Stadt das "Umweltzentrum Heerser Mühle e.V." Die Einrichtung wird seit 1989 aus einem Zusammenschluss von 35 Vereinen aus den Bereichen Naturschutz sowie Landschafts- und Heimatpflege getragen.

Gebäude und Ausstattung:
Baulicher Mittelpunkt der Anlage ist die alte Heerser Mühle, die bereits zur Mitte des 14. Jahrhunderts erwähnt wurde. Noch bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts mussten alle Höfe im Amte Schötmar ihr Korn in der Mühle mahlen lassen.

Art der Grünanlage:
Schau- und Demonstrationsgärten.

Entstehungs- / Entwicklungsgeschichte:
Im Auenbereich der Werre wurde ein größeres Gelände naturnah gestaltet. Hier werden Beispiele für die umweltbewusste, ökologisch ausgerichtete Garten- und Landschaftsgestaltung gezeigt. Für den privaten Gartenbereich hat man als Demonstrationsobjekte beispielsweise verschiedene Hügelbeete und eine Kräuterspirale angelegt. Ein Bauern- und Apothekergarten, mehrere Streuobstwiesen und Hecken aus einheimischen Gehölzen ergänzen die Musterpflanzungen.

Heutiger Zustand / Nutzung:
Zu jeder Jahreszeit wird ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und praktischen Übungen angeboten. Höhepunkt des Jahres sind die im Sommer veranstalteten Umwelttage, an denen mehrere tausend Besucher teilnehmen.

Quellenangaben

  • Heerser Mühle e.V. (erscheint monatlich): Mühlenpost. Bad Salzuflen.

Literaturangaben

  • Bufe, Thomas / Neuling, Walter et al. (2002): Garten-Landschaft OstWestfalenLippe. Dokumentation bedeutender Park- und Gartenanlagen im Regierungsbezirk Detmold. Beiträge zur Landschafts- und Baukultur in Westfalen-Lippe. Band 3.2: Kreis Lippe. Zugleich CD-ROM, Münster.
  • Bufe, Thomas (2000): Gartenreise - Ein Führer durch Gärten und Parks in Ostwestfalen-Lippe. Münster.
Externe ID: LWL-GUP00190
Erfassungsdatum: 01.01.2000
Kategorie: Garten
Erfassungsmaßstab: keine Beschränkung
Erfassungsmethode:
  • Geländebegehung/-kartierung
  • Literaturauswertung
  • mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Touristische Bedeutung: mittel - ist einen Abstecher wert
Naturnähe: Keine Angabe
Historischer Zeitraum: ab 1989
Datenherkunft: LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Seiten-URL: https://www.lwl.org/geodatenkultur/objekt/10033700


In Karte anzeigen

2001: Umweltzentrum Heerser Mühle
2001: Umweltzentrum Heerser Mühle
2001: Umweltzentrum Heerser Mühle