Für die Menschen, für Westfalen-Lippe Signet: LWL-GeodatenKultur
Username:  
Password:  
Trennlinie; Beginn des Seitenfußes
  Start     Karte     Suche     Auswahlliste     Objektansicht     Hilfe  
Kurpark Bad Oexen, Bad Oeynhausen
 

Großflächige Kurparkanlage aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Kurpark durchdringen sich die Elemente moderner Garten- und Landschaftsgestaltung oft mit der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft.

Externe ID: T-P363N403-20080222-0001
Erfassungsdatum: 22.02.2008
Kategorie: Siedlung
Datenherkunft: Redaktion


Übergeordnetes Objekt:
  • (keins)
Untergeordnete Objekte:
  • (keine)



In Karte anzeigen

1999: Kurpark Bad Oexen

Zugehöriges Objekt

Kurpark Bad Oexen, Bad Oeynhausen (Kulturlandschaft)

 

Eigentümer und Zugänglichkeit:
Klinik Bad Oexen, 32549 Bad Oeynhausen. Die Anlage ist öffentlich zugänglich.

Naturräumliche Situation, Lage und Größe:
Ravensberger Land; im nördlichen Stadtgebiet von Bad Oeynhausen; Größe 13 Hektar.

Allgemeine Angaben zur Geschichte:
Schon 1858 wurde Oexen mit seiner schwefelhaltigen Quelle staatlich anerkanntes Bad und galt fast hundert Jahre lang als "Bauernbad" für die ländliche Bevölkerung. Erst die enge Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung im Jahre 1957 ermöglichte den großzügigen Ausbau der Kuranlagen.

Gebäude und Ausstattung:
---

Art der Grünanlage:
Moderner Krankenhaus- / Kurpark.

Entstehungs- / Entwicklungsgeschichte / heutiger Zustand:
Am Rande eines modernen Klinikgebäudes entstand im Verlauf der letzten Jahrzehnte der hauseigene Kurpark. Die historischen Fachwerkbauten des Kur- und Klinikbetriebes haben sich gut in das Parkgelände eingefügt. Die von zahlreichen malerischen Altbäumen umgebenen Gebäude werden als Kinderstation und Seminar- sowie Gruppenräume genutzt. Eine niedrige Natursteinmauer und der Restbestand einer alten Kastanienallee sind Zeugnisse eines seit dem Mittelalter bewirtschafteten westfälischen Bauerngehöfts. Eine große Streuobstwiese leitet vom Bereich der historischen Hofgruppe in den Park hinüber. Im Kurpark durchdringen sich die Elemente moderner Garten- und Landschaftsgestaltung oft mit der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft. Weite Wiesen mit sorgfältig arrangierten Gehölzgruppen und Baumkulissen sind die charakteristischen Bestandteile der landschaftlichen Parkgestaltung. Ebene Wege und zahlreiche Ruhebänke laden zum erholsamen Spaziergang ein. Die naturbelassene Gestaltung der Anlage mit zwei Teichen ermöglicht interessante Beobachtungen an Flora und Fauna. Beliebter Aufenthaltsort ist in der Nähe der Klinikgebäude ein Brunnen mit einer Fontäne. Eine auffällige und seltene Speierling-Allee führt zum südlichen Abschluss des Kurparks mit einem Rosengarten. Hier lädt eine große Terrasse mit halbkreisförmiger Pergola zum Sonnen und Kommunizieren ein.

Der modellhafte Klinikbetrieb ermöglicht die gemeinsame Behandlung und Betreuung von Eltern und Kindern. Im Park runden daher mehrere Spielwiesen, ein großer Abenteuerspielplatz, eine Minigolfanlage und eine Gaststätte die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung ab.

Literaturangaben

  • Bufe, Thomas (2000): Gartenreise - Ein Führer durch Gärten und Parks in Ostwestfalen-Lippe. Münster, Seite 37 - 38.
  • Kaspar, Fred (1993): Brunnenkur und Sommerlust - Gesundbrunnen und Kleinbäder in Westfalen. Bielefeld.
  • Meisel, Sofie (1959): Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 85 Minden. Naturräumliche Gliederung Deutschlands 85, Bonn-Bad Godesberg.
  • Bufe, Thomas / Neuling, Walter et al. (2002): Garten-Landschaft OstWestfalenLippe. Dokumentation bedeutender Park- und Gartenanlagen im Regierungsbezirk Detmold. In: Beiträge zur Landschafts- und Baukultur in Westfalen-Lippe Heft 3, Band 3.3 Kreis Gütersloh, Kreis Minden-Lübbecke. Zugl. CD-ROM, Münster.
Externe ID: LWL-GUP00105
Erfassungsdatum: 01.04.1999
Kategorie: Kurpark
Erfassungsmaßstab: keine Beschränkung
Erfassungsmethode:
  • Literaturauswertung
  • Geländebegehung/-kartierung
Touristische Bedeutung: gering - ist einen Besuch vor Ort wert
Naturnähe: verändert/beeinflusst
Historischer Zeitraum: ab 1957 - 1990
Datenherkunft: LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Seiten-URL: https://www.lwl.org/geodatenkultur/objekt/10032704


In Karte anzeigen

1999: Kurpark Bad Oexen
1999: Kurpark Bad Oexen
1999: Kurpark Bad Oexen