Für die Menschen, für Westfalen-Lippe Signet: LWL-GeodatenKultur
Benutzername:  
Passwort:  
Trennlinie; Beginn des Seitenfußes
  Start     Karte     Suche     Auswahlliste     Objektansicht     Hilfe  
Bürgerpark in Recke
 

An zentraler Stelle in der Ortsmitte der Gemeinde Recke gelegene Grünanlage mit zeittypischer Brunnenanlage der 1960er Jahre.

Externe ID: T-P363L301-20080515-0003
Erfassungsdatum: 15.05.2008
Kategorie: Siedlung
Datenherkunft: Redaktion


Übergeordnetes Objekt:
  • (keins)
Untergeordnete Objekte:
  • (keine)



In Karte anzeigen

2002: Bürgerpark Recke

Zugehöriges Objekt

Bürgerpark Recke (Kulturlandschaft)

 

Eigentümer und Zugänglichkeit
Gemeinde Recke; die Anlage ist öffentlich zugänglich.

Naturräumliche Situation, Lage und Größe
Westfälisches Tiefland - Plantlünner Sandebene; im Ortszentrum von Recke; etwa 2,5 Hektar.

Allgemeine Angaben zur Geschichte
Die abwechslungsreich von Wallhecken und Gehölzen durchgrünte Landschaft von Recke zählt kulturgeografisch schon zum Emsland. Ehemals von Moor und Heide umgeben, liegt der Ort auf einem Geestrücken. Historisch gehörte der Ort zusammen mit Brochterbeck, Ibbenbüren und Mettingen zur Obergrafschaft Lingen. Infolge der Reformationszeit und des Spanisch-Niederländischen Krieges (1568 bis 1648) kam Recke aus dem Besitz der Oranier durch Erbschaft 1702 an das Königreich Preußen. Nachdem 1707 die Restgrafschaft Tecklenburg an die Preußen verkauft wurde, unterstand Recke der Tecklenburgischen-Lingenschen Regierung, deren Gebiet die ehemaligen Grafschaften Tecklenburg und Lingen umfasste.

1928 erfolgte die Einweihung einer Gedenkstelle für die Gefallenen des 1. Weltkrieges und die Anlage eines östlich daran anschließenden Löschteiches. 1952 wurde das Ehrenmal in Erinnerung an die Kriegsopfer des 2. Weltkrieges überarbeitet. 1965 erfolgte der Bau der Brunnenanlage vor dem Ehrenmal.

Gebäude und Ausstattung
Monumentales Kriegerehrenmal mit Brunnenanlage.

Art der Grünanlage
Stadtpark

Beschreibung
An zentraler Stelle in der Ortsmitte der Gemeinde Recke gelegene Grünanlage mit zeittypischer Brunnenanlage der 1960er Jahre. Dreistufige Brunnenanlage mit rechteckigen Wasserbecken, die von einem großen geometrischen Rasenparterre mit diagonal verlegten Platten eines Umgangsweges flankiert werden. Hinter dem Ehrenmal mit einer offenen Säulenhalle und mehreren Gedenksteinen schließt sich eine um 1980 gestaltete Parkanlage an, in die der alte Feuerlöschteich integriert wurde. Das abwechslungsreich mit Hügeln und Dämmen gestaltete Relief des Bürgerparkes bietet durch zahlreiche Sitzgelegenheiten und einen großzügigen Kinderspielplatz hohe Aufenthaltsqualitäten.

Externe ID: LWL-GUP00277
Erfassungsdatum: 01.01.2002
Kategorie: Park
Erfassungsmaßstab: keine Beschränkung
Erfassungsmethode:
  • Geländebegehung/-kartierung
Touristische Bedeutung: Keine Angabe
Naturnähe: Keine Angabe
Historischer Zeitraum: ab 1928
Datenherkunft: LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Seiten-URL: https://www.lwl.org/geodatenkultur/objekt/10031148


In Karte anzeigen

2002: Bürgerpark Recke
2002: Bürgerpark Recke
2003: Mettingen
1897: Mettingen