Baukultur

Im Bereich Baukultur der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen arbeiten Expertinnen und Experten auf den Gebieten der Architektur, Stadtplanung und des Städtebaus mit langjähriger Erfahrung in der Region Westfalen-Lippe.

Das Baukulturteam versteht sich als Schnittstelle im Netzwerk der Akteure auf dem Feld der Baukultur und pflegt einen engen Kontakt zu den Planungsämtern der Gemeinden, Städten und Kreisen sowie zu weiteren Initiativen, die sich für die baukulturellen Belange in Westfalen einsetzen. Im Dialog mit den Menschen vor Ort und mit weiteren Aktivitäten wollen wir Möglichkeiten und Perspektiven der Baukultur thematisieren.

Die heutigen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Kommunikation und Vermittlung und fokussieren sich auf den Landesteil Westfalen.



Mobiler Baukulturbeirat für Westfalen

Ein Angebot der LWL-Baukultur in Kooperation mit der AKNW, gefördert durch StadtBauKultur NRW

Auch wenn NRW heute im Bundesvergleich ganz vorne bei der Anzahl der mit Erfolg praktizierenden Gestaltungsbeiräte steht, bilden diese in den Klein- und Mittelstädten immer noch die Ausnahme. Die positiven Erfahrungen aus den amtierenden Beiräten zeigen, dass hier auch für die kleineren Kommunen in den ländlichen Räumen ein Instrument zur architektonischen Qualitätssicherung und für eine baukulturell dialogfördernde Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung steht. Zielstellung des LWL-Pilotprojektes ist daher die Bekanntmachung, Bewerbung, Einführung und Verbreitung des Instrumentes „Baukulturbeirat“ in den kleineren und mittleren Kommunen Westfalen-Lippes.

Zur praktischen Durchführung hat die LWL-Baukultur eine Koordinationsstelle eingerichtet, über die bedarfsorientiert ein Mobiler Baukulturbeirat angefordert werden kann, der die Kommune bei wichtigen städtebaulichen und architektonischen Projekten und Prozessen berät.

Als Instrument der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort und zur Förderung eines transparenten Baukulturdialogs sollen die Beiratssitzungen im Idealfall öffentlich abgehalten werden.
Im Rahmen einer projektbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit und mit Fachveranstaltungen soll darüber hinaus kontinuierlich über die Ergebnisse des Pilotprojektes berichtet werden.

Für Rückfragen im Vorfeld einer Beantragung wenden Sie sich bitte direkt an:
Dipl.-Ing. Darius Djahanschah, LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
darius.djahanschah@lwl.org
Tel. 0251/591-4002


Neben Fachveröffentlichungen und -vorträgen haben sich in unserer Arbeit folgende Vermittlungsformate etabliert:



Seit 2005 liegt die Geschäftsführung des Bündnisses für regionale Baukultur in Westfalen im Sachbereich Baukultur.


Exkursion ins Stadttheater Gütersloh. Foto: LWL/Djahanschah.