Denkmalpflege: Westfälisch-Praktisch

Wasser – kein Jungbrunnen für das Baudenkmal. Feuchteschutz am Baudenkmal.

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold und die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen bieten mit der Reihe Denkmalpflege: Westfälisch – Praktisch eine praxisorientierte Fortbildung an, um die Kompetenz und das gebündelte Wissen im Umgang mit historischer Bausubstanz weiterzugeben. Zielgruppen sind Beschäftigte der Denkmalbehörden in Westfalen-Lippe, Handwerkerinnen / Handwerker, Restauratorinnen / Restauratoren, Architektinnen / Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie alle Personen, die mit der Denkmalpflege beruflich oder privat verbunden sind.

ORT
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Krummes Haus
32760 Detmold
Navigationsadresse: Neustadt 26, Detmold

ZEIT
9:00-17:00 Uhr

Die Veranstaltung findet in der Museumsgaststätte „Im Weißen Ross“, Haus Kuhlmeier, statt. Von 8:20 bis 9:00 Uhr steht ein kostenloser Bustransfer (5 Minuten Fahrtzeit) vom Museumseingang bis zur Museumsgaststätte zur Verfügung. Der alternative Fußweg dauert 20 Minuten.



Hinweise zur Anmeldung

Eine Anmeldung ist ab dem 25.08.2017 möglich.

Die Anerkennungen als Fortbildungsveranstaltungen sind bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) und Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen (IK Bau) angefragt.

Teilnahmegebühr: 55 Euro pro Person, bzw. 25 Euro pro Person für Freiwillige in der Denkmalpflege, Studierende, Schüler).

Pausengetränke und Mittagessen sind inklusive.

Die Informationen zu den Zahlungsmodalitäten erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung per E-Mail.

Anmeldungen nur gültig mit Zahlungseingang bis 20.09.2017.
Stornierungen nur möglich bis 20.09.2017.