ZUKUNFT WOHNEN

Baukultursymposium 2014

am 4. Dezember 2014 in Gelsenkirchen

Alles wird anders! Wird alles anders?
Am 4. Dezember veranstaltet der Landschaftsverband Westfalen – Lippe ein ganztägiges Symposium im Stadtbauraum in Gelsenkirchen zur Zukunft des Wohnens.
Das Symposium wird mit einer gesamtgesellschaftlichen Einordnung des Themenfeldes Wohnen beginnen, eine kritische Bestandsaufnahme zu den derzeitigen Problemfeldern und zu neuen Tendenzen bei der Entwicklung von Wohnraum aufzeigen und schließlich einen Best-Practice-Ausschnitt zu aktuellen Projekten und Konzepten präsentieren.


Foto:Ökolöwe-Umweltbund Leipzig e.V.

Die gesellschaftliche Wirklichkeit des dritten Jahrtausends befindet sich in rasantem Wandel. Welche Schnittmenge zu den Werten, Regeln und Lebensläufen der „geordneten“ Nachkriegsjahre ist geblieben? Wie sieht die Zukunft der Kleinfamilie aus? Welche Lebensgemeinschaften und -formen folgen? Was ist für die nächsten Generationen identitätsbildend? Wie wird das Verhältnis von Arbeiten – Wohnen und frei verfügbarer Lebenszeit zukünftig aussehen? Wie werden wir miteinander umgehen und kommunizieren? Wird es eine fruchtbare Symbiose zwischen den Stärken von Stadt und Umland geben? Wie gehen wir mit dem Ungleichgewicht explodierender Bodenpreise gegenüber andernorts wertlos werdenden Immobilien um? Ist unsere langjährig verfolgte Planungsmaxime der Trennung von Wohnen, Arbeiten, Kultur und Einkaufen noch zeitgemäß?

Diese und viele weiteren Fragen haben großen Einfluss darauf, wie wir unser Wohnen organisieren. Geplant, gebaut und gewohnt wird allerdings noch immer aus dem Erfahrungsschatz unserer Eltern und Großeltern.
Vereinzelt jedoch gibt es neue Konzepte, hier und da entstehen neue Lebens- und Wohnformen, werden neue Strukturen erforscht. Das Symposium, das zunächst mit einer allgemeinen gesellschaftskulturellen Verortung des Themas Wohnen startet, möchte beispielhafte Ansätze und Projekte einer neuen Haltung gegenüber den Herausforderungen zukunftsfähiger und zeitgemäßer Wohnformen und Aneignungsprozesse zur Diskussion stellen.



Anmeldung

Hier können Sie sich zum Baukultursymposium ZUKUNFT WOHNEN anmelden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 60,00 € inkl. Pausengetränke und Mittagsimbiss.Studierende zahlen gegen Vorlage einer Studienbescheinigung eine ermäßigte Gebühr von 30,00 €.

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2014. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie per E-Mail eine Eingangsbestätigung. In dieser Bestätigung finden Sie die Angaben zur Überweisung des Teilnahmebeitrages.