Haus Vornholz, Ennigerloh-Ostenfelde. Foto. LWL/Philipps.

Präsentation des Fachbeitrags

Erhaltende Kulturlandschaftentwicklung im Münsterland. Grundlagen und Empfehlungen für die Regionalplanung

Am 14. November 2012 von 9:30 Uhr bis 12.30 im Plenarsaal des LWL-Landeshauses, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, 48133 Münster

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) legt mit dem Kulturlandschaftlichen Fachbeitrag für den Regionalplan Münsterland sein drittes Gutachten zum Thema „Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung“ vor. Er hat ihn in Abstimmung mit der Bezirksregierung Münster und der Landesplanungsbehörde in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen erarbeitet.
Es wurden die Grundlagen für den Belang „Kulturlandschaft“ erhoben und die raumwirksamen Aspekte textlich und kartografisch dargestellt. Der Fachbeitrag beschreibt die verschiedenen Kulturlandschaften. Er analysiert und bewertet die bedeutsamen Kulturlandschaftsbereiche. Auch werden Sichtbeziehungen für kulturhistorisch bedeutsame Ortslagen und raumwirksame Bau- und Bodendenkmäler dargestellt. Leitbilder und Grundsätze für die Kulturlandschaften werden entworfen und zur Aufnahme in den Regionalplan empfohlen.
Diesen neuen Planungsbeitrag möchte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe vorstellen und erläutern. Sie sind herzlich eingeladen zur Tagung
Eine Broschüre zum Fachbeitrag wird für Sie zur Mitnahme bereit liegen.

Um Rückmeldung bis zum 06.11.2012 wird gebeten an: Monika.Riedel@lwl.org