VI. Westfälischer Kulturlandschaftskonvent

Historische Kulturlandschaft trifft Gegenwart

am 06.09.2018 in Nordkirchen

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Landschaftskultur der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) zum VI. Westfälischen Kulturlandschaftskonvent ein.

Die Potentiale der historischen Kulturlandschaft für die Gegenwart
Der VI. Westfälische Kulturlandschaftskonvent will Fragen zum gegenwärtigen Umgang mit erhaltenswerten historischen Kulturlandschaften in den Fokus stellen: Was bedeutet der rasante Wandel für das Zugehörigkeitsgefühl der Menschen? Wie leben die Menschen in historischen Kulturlandschaften und welche Perspektiven haben sie? Welchen Beitrag können historische Kulturlandschaften in Veränderungsprozessen leisten? Können beispielsweise bestehende Biosphärengebiete Modelle für den Umgang mit unserer Landschaft sein?

Projektimpulse für die Zukunft
Mit beispielgebenden Projekten werden auf dem Westfälischen Kulturlandschaftskonvent Wege aufgezeigt, wie Landschaften und  Regionen zukunftsfähig entwickelt werden können. Sie veranschaulichen, wie das (archäologische, bau- und landschafts-)kulturelle Erbe mit seinen wertgebenden Elementen und Strukturen bewahrt werden kann, welche Potentiale sie bergen und wie gleichzeitig die Nutzungsanforderungen der dort lebenden Menschen an die gebaute Umwelt berücksichtigt werden können.

Anwendung für Westfalen-Lippe
In einer abschließenden Podiumsdiskussion wird geprüft, welche Ideen und Konzepte nicht nur für Westfalen-Lippe gewinnbringend wären.