VIII. Westfälischer Kulturlandschaftskonvent

Kompensationsmaßnahmen für die historische Kulturlandschaft

Fachgespräch am 11.11.2020

Am 11.11.2020 fand der VIII. Westfälische Kulturlandschaftskonvent in kleiner Runde digital als Video-Konferenz statt. Geladene Vertreterinnen und Vertreter des Naturschutzes und der Kulturlandschaft, des LWL und des LVR haben sich in Form eines Fachgesprächs über die Möglichkeiten von Kompensationsmaßnahmen für das kulturelle Erbe ausgetauscht.

Ziel der Veranstaltung war ein vorbereitender Austausch für den Kulturlandschaftskonvent im kommenden Jahr 2021. Den Ausgangspunkt der Diskussion bildeten dabei drei inhaltliche Schwerpunkte. Zunächst standen die gesetzlichen Grundlagen im Mittelpunkt. Obwohl diese durch das Bundes- als auch das Landesnaturschutzgesetz NRW geboten sind, erfolgen Kompensationsmaßnahmen bisher unsystematisch. Wie genau solche Maßnahmen aussehen können, wurde in einem nächsten Schritt besprochen. Anhand von Beispielen wurden geeignete Möglichkeiten für die Kompensation aus der Praxis dargelegt, sowie ihre Stärken und Mängel diskutiert. In einem letzten thematischen Schwerunkt wurden Bewertungsverfahren für derartige Eingriffe in die historische Kulturlandschaft betrachtet. Es wurde erörtert, dass Defizite vorhanden sind und eine Vertiefung der Kenntnisse über historische Kulturlandschaften, als auch ihre Erfassung und Bewertung erstrebenswert sind.

Neben einem regen Interesse an der Thematik wurde auch der allgemeine Wunsch nach einem Wandel im Verlauf des Fachgespräches deutlich. Die Gesprächsergebnisse sollen bei dem nächsten Westfälischen Kulturlandschaftskonvent 2021 vorgestellt werden, um so in einem größeren Plenum die Diskussion zu vertiefen.


Die Idee des Westfälischen Kulturlandschaftskonvents

Der Westfälische Kulturlandschaftskonvent lädt alle, die an einer zukunftsfähigen Regionalentwicklung mitwirken, ein, ihre fachlichen und institutionellen Belange in den Prozess einer erhaltenden Kulturlandschaftsentwicklung einzubringen.

Hintergründe, Ziele und Vorgehensweise des Konvents sind der Broschüre zum Westfälischen Kulturlandschaftskonvent zu entnehmen.