V. Westfälischer Kulturlandschaftskonvent

Historische Kulturlandschaft trifft Naturschutz

29.11.2017
LWL-Landeshaus in Münster

Der V. Westfälische Kulturlandschaftkonvent thematisiert die Schnittstelle zwischen der Historischen Kulturlandschaft und dem Naturschutz. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Dezernaten 51 der Bezirksregierungen Münster, Arnsberg und Detmold, der LANUV, dem Kreis Steinfurt sowie mit dem Landesbüro der Naturschutzverbände NRW auf Grundlage des IV. Konvents, der als vorbereitendes Fachgespräch diente, erarbeitet.

Ziel des diesjährigen Konventes ist es unter anderem, anhand von Beispielen Wege und Handlungsräume aufzuzeigen, wie Naturschutz und Denkmalpflege gemeinsam historische Kulturlandschaften bzw. Kulturlandschaftsteile schützen, erhalten und pflegen und vermitteln können.

Herzlich eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter:

  • des Westfälischen Kulturlandschaftkonvents
  • des amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutzes
  • der in dem Bereich tätigen Stiftungen, Hochschulen, Institutionen und Museen
  • der Oberen und Unteren Denkmalbehörden (ODB´s und UDB´s)
  • der Heimatvereine

 

Anmeldung
Sie haben bereits jetzt die Möglichkeit sich anzumelden. Das genaue Programm wird in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht.

Hinweis
Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 Euro.


Anmeldung

zum V. Westfälischen Kulturlandschaftskonvent




Die Idee des Westfälischen Kulturlandschaftskonvents

Der Westfälische Kulturlandschaftskonvent lädt Alle - die an einer zukunftsfähigen Regionalentwicklung mitwirken - ein, ihre fachlichen und institutionellen Belange in den Prozess einer erhaltenden Kulturlandschaftsentwicklung einzubringen.

Der Broschüre zum Westfälischen Kulturlandschaftskonvent entnehmen Sie die Hintergründe, Ziele und die Vorgehensweise des Konvents.