Überflutete Rathausstraße Hagen. Foto: Bärwinkel,KlausRathausstraße Hochwasser (12)CC BY-SA 4.0

Unwetterkatastrophe 2021 – Fachinformationen und erste Hilfestellungen

Schwere Unwetter im Westen Deutschlands haben in vielen Gebieten zu verheerenden Verwüstungen geführt. In Nordrhein-Westfalen sind zahlreiche Städte und Gemeinden von Hochwasser und Zerstörungen betroffen. Vielerorts wurden ganze Altstädte, Ortskerne und Stadtteile überflutet. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer und allen, die von den Folgen betroffen sind.

In großem Maße wurden auch Baudenkmäler in Mitleidenschaft gezogen oder sogar stark beschädigt. Hier finden Sie erste Hinweise zu fachlichem Rat und Hilfen:


Hinweise zu Sofortmaßnahmen

Für bewegliche Ausstattung von Baudenkmälern sowie Kunst- und Kulturgüter

Hochwasser 2021 Hinweise Notfall Bergung von Kunst- und Kulturgut (PDF, 353 KB)

Hochwasser 2021 Hinweise Notfall Bautrocknung (PDF, 325 KB)
 

Gebäudetrocknung nach Hochwasserständen

Hinweise zur Gebäudetrocknung

 

Bitte kontaktieren Sie auch Ihre Untere Denkmalbehörde vor Ort.
Hier finden Sie die für Sie zuständige Untere Denkmalbehörde.

 


Muster-Erfassungsbogen für beschädigte Baudenkmäler und deren Ausstattung

Das Formular zur Schadenserfassung richtet sich in erster Linie an Untere Denkmalbehörden. Es soll dabei unterstützen, Schäden an Denkmälern grob zu erfassen und den Zustand des Denkmals zu dokumentieren, ohne dass anstehende Verfahren schon mitgedacht werden.

Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen bittet um eine Ausfertigung Ihrer Erfassung. Sofern Sie als betroffene(r) Eigentümerin oder Eigentümer eines Denkmals die Schadenserfassung selbst erstellen, senden Sie diese unbedingt zunächst an ihre zuständige Untere Denkmalbehörde und so dann gerne in Kopie auch an uns.

Bitte ausgefüllt zurücksenden an: dlbw@lwl.org
oder per Post an:
LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Fürstenbergstraße 15
48147 Münster

Formular zur Schadenserfassung (PDF, 106 KB)


Hochwasser-Sprechstunde

In einer digitalen Gesprächsrunde für Untere und Obere Denkmalbehörden stehen verschiedene Expertinnen und Experten unseres Fachamtes mit Rat und Hilfe zur Verfügung. 

Die nächste Sprechstunde findet am Montag, 20. September 2021, 14-15.30 Uhr statt. Sollten Sie Interesse an der Teilnahme haben, melden Sie sich gerne unter ricarda.bodi@lwl.org oder 0251 591-4020.


Förderung

Hochwasser-Soforthilfe der DSD

Um hochwassergeschädigten Denkmaleigentümern schnell helfen zu können stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz  ein Nothilfeprogramm in 3 Stufen zur Verfügung. Details, Antrag und Hinweise zu förderfähigen Maßnahmen finden Sie hier.


Spenden

Sie möchten helfen?

Hier finden Sie den Spendenaufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz: Spendenkonto Soforthilfe Hochwasserkatastrophe:

IBAN DE78 3804 0007 0555 5552 00
 

Auch über das Aktionsbündnis Deutschland Hilft können Sie die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen:

IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30