Veranstaltungen 2018

3./4. Mai 2018, Witten

LWL-Denkmalpflege Landschafts- und Baukultur in Westfalen


8. Westfälischer Tag für Denkmalpflege

Denkmalpflege und Kommunikation

Im Rahmen des 8. Westfälischen Tags für Denkmalpflege wird die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen verschiedene Vermittlungsaktivitäten vorstellen und praktische Hinweise geben, wie Kommunikation in der Denkmalpflege gelingen kann.

Der 8. Westfälische Tag für Denkmalpflege nimmt so im Europäischen Kulturerbejahr 2018 direkten Bezug auf das übergeordnete Thema „Sharing Heritage“.

 

 



Mehr Informationen und zur Anmeldung

26. April 2018, Münster

LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen

PROZESSE | PERSONEN | PROJEKTE
Praxis-Update Baukultur für Westfalen im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Während sich das Baukultursymposium in den letzten Jahren jeweils auf ein spezifisches Fachthema fokussiert hat, will das LWL-Baukulturteam mit dem Praxis-Update Baukultur für Westfalen erstmals ein möglichst breites Spektrum aktueller städtebaulicher und architektonischer Projekte aus Westfalen-Lippe vorstellen. Prototypische Lösungsansätze, übertragbare Instrumente und Planungsprozesse sowie vorbildlich realisierte Projekte werden dabei in Tandem-Referaten vorgestellt und  anschließend im Plenum diskutiert.

 

 



Mehr Informationen und zur Anmeldung

Prof. Volker Staab, Staab Architekten, Berlin

12.03.2018, 19:00 Uhr, LWL-Museum für Kunst und Kultur

Architektur im >Kontext< 2018

Werkvorträge im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Grundidee der Werkvortragsreihe Architektur im >Kontext< ist die Reflexion und Vermittlung der vielfältigen Aspekte des kontextbezogenen Bauens. Die Werkpräsentationen werden dabei insbesondere den städtebaulichen Lösungsansatz sowie die historische Bezugnahme auf die vorgefundene Situation aufzeigen, darüber hinaus aber auch eine gesellschaftlich-kulturelle Verortung der gewählten baulichen Lösung vornehmen.


Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.