Richtung Inklusion

Aktuelle Meldungen

Behandlungsszene, Foto: Private Universität Witten/Herdecke (UW/H)

Bundesweit erste Lehrstuhl für die behindertenorientierte Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke

Aufgrund der großen Expertise auf dem Gebiet der zahnmedizinischen Behandlung von Menschen mit Behinderungen, ist an der Universität Witten/Herdecke ein Lehrstuhl eingerichtet worden, um die noch unzureichende zahnärztliche Versorgung betroffener Patienten weiter voranzutreiben.

Seit 1987 gibt es an der Universität den Bereich „Special Care“, der sich mit der Behandlung von Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Resultate der Arbeit der Sektion sind neben der Veröffentlichung eines zu diesem Thema einzigartigen Lehrbuchs und der Ernennung des bundesweit ersten Professors für die entsprechende Behandlungspraxis, die konsequente Ausbildung aller angehenden Zahnärzte auf dem Gebiet der behindertenorientierten Behandlung seit 2001.

Durchschnittlich 1.800 Patienten mit meist schweren Mehrfachbehinderungen werden an der Universität durchschnittlich im Jahr behandelt. Durch den Lehrstuhl soll die Qualität und Quantität der Lehre weiter zunehmen und mehr Forschung und bessere akademische Qualifikation möglich gemacht werden.

Publikationsdatum: 20.11.2013

Themen: Gesundheit, Allgemeines